Donnerstag, 12. Oktober 2017

Als ich Amanda wurde von Meredith Russo

Meredith Russo
Als ich Amanda wurde
dtv Verlag
Preis für TB/E-Book: 10,95€/8,99€
Hier geht's zum Buch

Amanda will noch einmal ganz von vorne anfangen. Sie zieht deshalb zu ihrem Dad nach Tennessee. Alles ist neu und ungewohnt, aber endlich kann Amanda ganz sie selbst sein und muss sich nicht mehr verstecken. Denn in ihrer alten Heimat war sie immer nur der Junge, der sich als Mädchen ausgab. Dort wurde Amanda gemobbt und verurteilt, auch wenn sie mittlerweile zur Gänze ein Mädchen ist. Aber an der neuen Schule ist alles anders. Sie findet Freunde und lernt das erste Mal, wie es ist, wirklich akzeptiert zu werden. Doch dann verliebt sie sich. In Grant. Den Jungen, der ihr die beste Zeit ihres Lebens beschert, ihr vollkommen vertraut, während Amanda immer noch ein großes Geheimnis vor ihm hat, von dem er nicht einmal etwas ahnt.


Dieser Roman ist etwas ganz Besonderes. Das Thema Transgender scheint oft noch ein großes Tabu in der Gesellschaft zu sein, aber "Als ich Amanda wurde" ist nicht nur wunderbar geschrieben und vermittelt eindrucksvoll die Gefühle und Ängste eines Transgenders, sondern regt vor allem auch zum Nachdenken an.
Amanda ist ein Charakter, den man einfach mögen muss. Sie ist ein sehr nettes Mädchen, die gerade zum ersten Mal Erfahrungen wie echte Freundschaft oder auch Liebe macht. Ihre Stärke ist bewundernswert. Nach und nach erhält man Einblicke in ihre Vergangenheit und merkt, wie schwer sie es bisher hatte - sei es nun mit ihrem Vater, der Andrew immer zu einem echten Mann machen wollte oder in der Öffentlichkeit. Natürlich geht das nicht spurlos an ihr vorbei, aber schließlich zieht sie mit dem Umzug einen Schlussstrich und es ist richtig zu spüren, wie sie aufblüht. Natürlich verschwinden ihre Ängste nicht von einen Tag auf den anderen und man wird immer wieder damit konfrontiert. Was passiert, wenn jemand herausfindet, dass sie mal ein Junge war? Wem kann sie sich anvertrauen, ohne verurteilt zu werden? 
Mich hat das Buch in dieser Hinsicht wirklich berührt und ich kann nur jedem wünschen, ob nun Transgender oder nicht, dass er so etwas nie durchmachen muss und wenn doch, dass er stark bleibt, denn es kommen auch wieder gute Zeiten, für die es sich zu leben lohnt.
Dieser Roman bringt nicht nur zum Nachdenken, sondern vermittelt auch Hoffnung. Jeder hat ein Recht auf Glück und Liebe.

5 von 5 Bäumchen

Dieses Buch wurde mir kostenlos zur Rezension vom Verlag zur Verfügung gestellt. Meine Meinung wird dadurch nicht beeinflusst.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen