Samstag, 1. Juli 2017

Ich und die Heartbreakers von Ali Novak

Ali Novak
Ich und die Heartbreakers
Cbt
Preis für TB/E-Book: 9,99€/8,99€

Hier geht's zum Buch

Inhalt:
Cara ist schwer krank - ihr Schwester Stella würde wirklich alles für sie tun. Da bald der Geburtstag von Cara ansteht, fahren ihr Bruder Drew und Stella nach Chicago, um stundenlang für ein Autogramm der Heartbreakers anzustehen. Blöd nur, dass die Signierstunde beendet wird, bevor sie ihr Ziel erreichen konnten.
Da Stella wirklich gar nichts für die Jungs der Boygroup übrig hat und ihre Musik zudem scheußlich findet, macht sie ihrem Unmut Luft - sehr laut! Nichts läuft wie geplant und am Ende des Trips mag sie die Jungs  doch viel lieber als geplant. Stella und Drew kehren mit einem Autogramm zurück, doch Stella hat was wichtiges verloren - ihr Herz. Der süße Oliver Perry hat es ihr gestohlen. Doch darf sie glücklich verliebt sein, während ihre Schwester um ihr Leben kämpft?



Meinung
Die Autorin kannte ich bereits von ihrem anderen Werk: Ich und die Walter Jungs, daher musste ich mir ganz dringend auch dieses Werk kaufen.
Der Beginn kann einen eventuell an den Film: 'Beim Leben meiner Schwester' erinnern. Das ist aber nur dem Grund geschuldet, dass Cara ebenfalls Krebs hat und sehr aufopferungsvolle Geschwister. 
Cara, Drew und Stella sind Drillinge - unglaublich cool oder? Ich war direkt begeistert und es wurde sehr viel mit Vorurteilen und Identifikationsproblemen gearbeitet, wobei zum Ende immer ein Ziel klar war - der Zusammenhalt und die Familie. Dieses Gefühl zieht sich durch das ganze Buch, da es Stella immer wieder davon abhält Entscheidungen für sich selbst zu treffen. Es wurde so schön dargestellt, in welchem Zwiespalt sie sich befindet und ich konnte total nachempfinden, denn mal ehrlich wenn bei mir meine Schwester so krank werden würde, stünden meine Ziele auch erstmal ganz hinten an. 
Um irgendwas zu haben, was sie selber definiert und in der Realität hält, fotografiert sie mit ihrer geliebten Kamera alles und jeden - überall muss sie dabei sein.

"Auf einer Skala von bescheiden bis zu Mariah würde ich sagen, dass er nur bei Diva liegt" (Kapitel 4)

Die Jungs der Band werden als normale junge Kerle, mit den unterschiedlichsten Charakteren dargestellt. Alle sind auf ihrer Art wirklich sehr sympathisch, auch wenn man bei dem ein oder anderen merkt, dass es da noch Dinge gibt, die nicht offenbart wurden. 
Insbesondere Oliver schleppt ein Päckchen mit sich rum, welches ihn immer wieder Aktionen machen lassen, bei denen ich ihm einfach nur auf den Kopf hauen wollte.
Fast alle der Band kennen sich ihr Leben lang und ziehen sich gegenseitig die ganze Zeit auf oder spielen sich Streiche.
Doch wenn es darauf ankommt stehen sie füreinander ein.

"Oh, du hast jede Menge Spitznamen. Tubsy Malone und Arschloch sind meine persönlichen Favoriten, aber im Angebot sind noch Kackburger, Megadepp, Klumparsch..." (Kapitel 11)

Wie bereits ihr anderes Buch, konnte mich auch dieses auf ganzer Linie überzeugen. Ein schönes Jugendbuch, mit einem gewissen prickeln, viel Gefühl und Tiefgang und einer herzzerreißenden Story.

5 von 5 Bäumchen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen