Mittwoch, 14. Juni 2017

Silver Silence - Nalini Singh

Nalini Singh
Silver Silence - Age of Trinity 1
Barkley
Preis E-Book/TB/HC: 5,99€/9,95€/20,99€
Hier geht's zum Buch


"Mate. Family. Clan. That is our heart's heart. Loyalty. Honor. Courage. StoneWater"

Inhalt:
Silver Mercant ist die stille Macht, die unter Kaleb Krychek arbeitet. Sie zieht viele Fäde im Hintergrund und sie ist die Direktorin des EmNet, welches nach dem Trinity Accord geformt wurde. Das EmNet repräsentiert die Wandlung, die das Medialnet und insbesondere die Mediale durchlaufen. Sie müssen Bündnisse schließen, Gefühle zulassen und sich in ihrem Denken und Handeln wandeln. Dieses Bündnis besteht zwischen Medialen, Gestaltwandlern und Menschen (daher Age of Trinity). Bei einigen radikal Denkenden trifft dieses Bündnis auf Ablehnung und Unverständnis und da Silver dies nach außen hin repräsentiert, lebt sie gefährlich. Als ein Attentat auf ihr Leben verübt wird, welches sie nur dank des Alphatiers der StoneWater-Bären Valentin knapp überlebt, wird entschieden, dass sie erst einmal untertauchen muss.
Was eignet sich da besser als die Bärenhöhle des StoneWater - Alphatiers Valentin, welcher in Silver verwirrende Gefühle  hervorruft? Doch ihr Leben ist weiterhin in Gefahr - und mit ihr auch das Bündnis.

"I can survive bears, Grandmother. I'm a Mercant." (Kapitel 4)



Meinung:
Endlich wieder ein Buch aus Nalini's Feder rund um unsere Lieblingsgestaltwandler, -Menschen und -Mediale. Direkt zu Beginn des Buches kommen die Ereignisse Schlag auf Schlag. Schnell findet man sich in Gefahrensituationen wieder und muss bangen. 
Silver verbirgt hinter ihrer Fassade so viel und erst nach und nach schafft es ihr TeddyBear Valentin, diese Schale aufzubrechen. Erst dann zeigt sich wie viele Gefühle und Empfindungen sie immer unterdrückt hat. Diese Schale aber hatte sie nicht ohne Grund aufgebaut und versucht so lange daran festzuhalten, denn auch Silver verbirgt Geheimnisse, die gefährlich sind. Wer konnte aber damit rechnen, dass gerade dieser penetrante Bär Gefühle in ihr hervorruft, die diese Mauer bröckeln lässt? Mit ihrer trockenen Art, wie sie ihn stellenweise auflaufen ließ, brachte sie mich herzhaft zum Lachen.

"He'd told her to call him her medvezhonok, her teddy bear." (Kapitel 1)

"She love him so. Silver had never truly understood love before this instant when she knew it, like a bowstring snapping tigh inside her soul." (Kapitel 32)

Diese ganze Buch hat mich nicht zu Atem kommen lassen. Es gibt so viel Spannungen, Gefahren und ganz viel Liebe. Die Familie der StoneWater-Bären ist unglaublich cool und herzlich und sie empfangen Silver in ihren Reihen so lieb und ja dann ist da ja noch der unglaublich tolle Valentin - ihr Alpha. (Will you be my Valentin next time, please?)
Valentin's Ziel ist seine Starlight (Silver) aus ihrem Häuschen hervorzulocken und das schafft er mit so viel Witz und Charme. Wie er sie neckt war einfach soooo toll.


"He come face-to-face with a woman who made him think of hidden fire and cold, dastant, searingly brilliant starlight. And let's be honest: skin privileges. Naked skin privileges. Wild-monkey skin privileges." (Kapitel 1)

Er ist hartnäckig und stur und kümmert sich so herzerwärmend um seine Familie und Silver. Jeden, den er als Familie anerkennt, beschützt er mit allem was er hat. 
Es gab in diesem Buch so viele Szenen, bei denen mir das Herz aufging und regelrecht überfloss, sodass ich aus dem Markieren von schönen Szenen gar nicht mehr heraus kam.
Er ist so, wie ich mir einen Bären vorstelle - kuschelig, stur, beschützerisch und liebt mit allem, was er hat.
Dieses Buch ist mit ganz vielen neuen Charakteren geschmückt und auch die 'alten' Hasen habe ihre Auftritte. Da Silver für Kaleb arbeitet, hat auch dieser sehr häufig seine Auftritte - Team Kaleb yeeah. Seine Entwicklung ist sooo toll - einer meiner Lieblingscharaktere.
Im gesamtem Buch gibt es Intrigen, die sich im Hintergrund abspielen und erst zum Ende hin aufgedeckt werden. Dadurch wurde die Spannung kontinuierlich hoch gehalten und am Ende offenbarte sich die ein oder andere Überraschung.
Dieses Buch ist alles, was ich mir wünschen könnte von einem unglaublichen Nalini-Buch ... voller spannender Handlungen, die Fäden finden erst am Ende alle zusammen, ganz viele neue und alte Charaktere, welche sich wunderbar in die Geschichte einfügen und dann natürlich Silver und Valentin.
Tja und jetzt möchte ich unbedingt das nächste Buch lesen!
100 von 100 Bäumchen :D

Auf deutsch erscheint es dann beim Lyx-Verlag im Januar.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen