Dienstag, 25. April 2017

Close Up 03 - Erregende Nähe von Erin McCarthy

Erin McCarty
Close Up 03 - Erregende Nähe
Mira Taschenbuch
Preis für TB/E-Book: 9,99€
Hier geht's zum Buch

Die schlimmste Art abserviert zu werden? Per Brief - im Flieger auf dem Weg in den Urlaub, den man eigentlich gemeinsam verbringen wollte. 
Eigentlich sollte für Melanie eine Welt zusammenbrechen, tatsächlich ist sie einfach nur wütend. Was fällt diesem Mistkerl ein?
Das sieht auch Hunter so, der für die Reise als Melanies Bodyguard engagiert wurde. Denn wie kann man eine so bildhübsche, sexy und kluge Frau auf so schandhafte Weise abservieren? Ohja, er fühlt sich eindeutig zu ihr hingezogen, aber eine Beziehung ist für ihn momentan nicht drin.
Aber vielleicht...lässt Melanie sich auf ein Urlaubsabenteuer ein?
Das könnte zumindest für sie beide befriedigend sein und umso näher sie Hunter kennen lernt, desto verlockender wird die Idee, denn er bringt ihr Herz zum Rasen. Mehr, als jeder Mann zuvor.

Dies ist der dritte Teil der "Close Up"-Serie von Erin McCarthy und für mich der erste Teil, den ich gelesen habe. Verständnisschwierigkeiten hatte ich deswegen aber überhaupt nicht, da die Geschichten in sich jeweils abgeschlossen sind.
Allerdings war das Buch anders, als ich es erwartet habe. Es ist viel mehr ein Liebes- als ein Erotikroman. Ja, es wird zwar heiß und vor allem flirten die beiden heftig und es knistert quasi die ganze Zeit, aber Sex haben sie "nur" 2x (zumindest beschrieben). Viel mehr geht es hier darum, sich selbst zu finden, Ängste loszulassen und einfach zu leben. 
Melanie und Hunter verbringen viel Zeit gemeinsam und lernen sich im Laufe des Urlaubs immer besser kennen. Das hier ist eindeutig mehr als nur ein Urlaubsabenteuer, nur müssen sich dafür beide auch ihre Gefühle eingestehen und damit tun sie sich schwer.
Vor allem diese ständigen Zweifel und das Hin und Her haben mich ein wenig gestört, weil beide auch immer wieder aneinander vorbei reden, was man besonders gut merkt, weil abwechselnd aus beiden Sichten erzählt wird.
Was mich aber noch gestört hat ist, dass die Sache mit dem Bodyguard nie vollständig aufgeklärt wird. Also es gibt zwar einen Grund, warum er engagiert wird, aber die Lösung des Problems kommt nie zur Sprache, auch wenn ich mir genau denken kann, dass der Ex sich die Geschichte nur ausgedacht hat, um bei Melanie den Ball flach zu halten. Aber es wird eben nie erwähnt, dass es tatsächlich so ist.
Am Ende war es eine nette Lektüre für zwischendurch, aber auch nicht mehr.

3 von 5 Bäumchen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen