Donnerstag, 9. März 2017

The Royals 01 - Paper Princess von Erin Watt

Erin Watt
The Royals 01 - Paper Princess
Piper Verlag
Preis für PB/E-Book: 12,99€/9,99€
Hier geht's zum Buch

Ella Harper führt ein Leben ganz auf sich allein gestellt - bis plötzlich Callum Royal auftaucht und sich als ihr gesetzlicher Vormund vorstellt. Ella glaubt ihm kein Wort, sie kennt den Mann ja nicht einmal. Nach dem Tod ihrer Mutter hat sie es bisher auch ganz gut alleine geschafft. Und dass sie neben der Schule als Stripperin arbeitet...nunja, irgendwie muss ihr Leben ja finanziert werden.
Am Ende bleibt ihr aber keine andere Wahl, als Callum nachzugeben und mit ihm zu kommen. Er bietet ihr ein luxuriöses Leben, viel Geld und eine gute Schuldbildung. Ella sucht immer noch nach dem Haken an der Sache - und ihn findet, als sie auf seine fünf Söhne trifft, die ihr alle mit purer Ablehnung und Häme begegnen. Blöd nur, dass ausgerechnet das größte Arschloch unter ihnen ihr Herz höher schlagen lässt.

"Paper Princess" ist der Auftakt zur "The Royals"-Trilogie, die mir schon von einer Freundin ans Herz gelegt wurde, noch bevor sie ins Deutsche übersetzt wurde. Schon im Vorfeld gab es hier einen ziemlich Hype und jetzt nach dem Lesen muss ich sagen: Ich kann den Hype verstehen. 
Erin Watt ist ein Pseudonym, unter dem sich zwei amerikanische Bestsellerautorinnen zusammengetan haben und ich muss sagen, die Zusammenarbeit überzeugt.
Ich habe das Buch innerhalb kürzester Zeit (an einem Tag) verschlungen und konnte es gar nicht aus der Hand legen! Das Ende ist allerdings ziemlich fies, deshalb bin ich ganz froh, dass Teil zwei nicht allzu lange auf sich warten lässt.
Tja, was soll ich zu dem Buch sagen? Es ist keine dieser 08/15-Stories, die man schon zig mal gelesen hat. Klar gibt es Elemente, die man kennt, aber die Geschichte hat etwas, dass sie einzigartig macht.
Ella ist ein wirklich starker Charakter, den man sofort in sein Herz schließt. Sie weiß, was sie will und tut alles, um ihre Ziele zu erreichen. Selbst wenn sie dafür blöde Sprüche und fieses Verhalten ertragen muss. Sie gibt niemals auf. 
Auch Reed und Easton, haben mir wirklich gut gefallen. Sie sind die Brüder, die wohl die größte Rolle spielen. Ich fand es gut, dass sie geheimnisvoll bleiben und erstmal auf Distanz zu Ella gehen. Wer wäre in einer solchen Situation denn nicht erstmal misstrauisch? 
Natürlich gibt es auch hier irgendwann eine Liebesstory, doch die ist keineswegs schmalzig oder allzu romantisch.
Hier geht es auf jeden Fall viel um echte Gefühle. Dabei wird weder alles beschönigt, noch überdramatisiert.
Was den Roman aber vor allem interessant macht sind die ganzen Geheimnisse, Lügen und Intrigen, die nach und nach zu erahnen sind und teilweise auch aufgedeckt werden. Es ist der Wahnsinn, was da alles ans Licht kommt. Gerade am Ende ist man doch ein wenig schockiert, auch wenn man so etwas vielleicht schon geahnt hat. 
Ich bin wirklich gespannt, was noch alles folgt. Nach diesem grandiosen Auftakt, setzte ich die Messlatte für den zweiten Band sehr hoch und hoffe, dass ich nicht enttäuscht werde. Ich sehe in dieser Reihe das Potential zu einem Jahreshighlight.

5 von 5 Bäumchen

1 Kommentar:

  1. Hey,
    Ich habe gerade deinen tollen Blog entdeckt und er gefällt mir richtig gut. Ich habe deinen Blog auch gleich mal abonniert. ;) Vielleicht hast du ja Lust auch bei mir mal vorbeizuschauen. Darüber würde ich mich sehr freuen. :D
    LG Benedikt von
    http://beneaboutbooks.blogspot.de/

    AntwortenLöschen