Mittwoch, 15. März 2017

Summer of Heartbeats - Rocker küssen besser von Laini Otis

Laini Otis
Summer of Heartbeats - Rocker küssen besser
Romance Edition
Preis für TB/E-Book: 14,99€/5,99€
Hier geht's zum Buch

Beau ist wohl der größte Tollpatsch überhaupt. Gibt es in ihrer Nähe irgendwo ein Fettnäpfchen, findet sie es blind und tritt hinein. So auch, als sie mit ihren beiden Freundinnen in einem Ferienpark Urlaub macht und plötzlich in der Hütte ihres Nachbarn steht statt in ihrer eigenen. Peinlich! Vor allem, wenn der Nachbar höllisch attraktiv ist. 
Und das ist nicht das letzte Mal, dass sie Cash begegnet, denn auch in den nächsten Tagen laufen sie sich immer wieder über den Weg und kommen sich so trotz der ein oder anderen Panne immer näher.
Bis Cash plötzlich von einem Tag auf den anderen spurlos verschwunden ist. Es bricht Beau das Herz, doch Monate später trifft sie ihn unverhofft wieder. Und plötzlich muss sie erkennen, wer Cash wirklich ist, nämlich ein berühmter Rockstar, der das nächste halbe Jahr ihr Chef sein wird.

Mit "Summer of Heartbeats" hat Autorin Laini Otis wieder einen Roman geschrieben, in dem nicht nur die Liebe, sondern auch die Liebe zur Musik eine wichtige und zentrale Rolle spielen. 
In ihre Charaktere habe ich mich ziemlich schnell verliebt. 
Beau, die Fettnäpfchen-Queen, die sich in den attraktiven Fremden verliebt und ihm ihr Herz öffnet, dabei jedoch nie aus den Augen verliert, was sie wirklich will. Seien das nun berufliche oder private Ziele.
Und Cash, der eher mysteriös und in sich gekehrt ist. Gerne gibt er sich offen, doch sobald es um ihn selbst geht, verschließt er sich wie eine Muschel, denn über seine Vergangenheit will er nicht reden. Was für ihn zählt, ist das hier und jetzt. Seine Musik, seine Gefühle, seine Leidenschaft. Er tut so viel, um Beau für sich zu gewinnen, nur mit dem wichtigsten Schritt, dem Vertrauen, hat er seine Probleme. Ist sie nicht bei ihm, geht es ihm schlecht. Vor allem Alkohol tröstet ihn in schweren Zeiten und macht sein Leid erträglich und man merkt beim Lesen wirklich, wie schlecht es ihm wirklich geht.
Die Handlung an sich hat mir gut gefallen. Ich stehe sowieso auf Rockstar-Stories, deshalb war das hier genau mein Ding. Es war mir jedoch zwischen Beau und Cash ein wenig zu viel hin und her, was ihre Beziehung anbelangt. Zwar ist es verständlich und durchaus nachvollziehbar, warum beide so handeln, aber mir war es ein Touch too much. Zudem fehlte mir irgendwann die liebenswerte Tollpatschigkeit von Beau, denn nachdem sie am Anfang so stark im Vordergrund steht, spielt sie bald schon nur noch eine sehr kleine bis gar keine Rolle mehr, was ich schade fand.
Alles in allem ist es jedoch ein tolles Buch und ich habe das Lesen wirklich genossen. Ein Hoch auf die Rockstars! Ich könnte mir auch noch super Geschichten zu den anderen Mitgliedern vorstellen. :)

4 von 5 Bäumchen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen