Donnerstag, 30. Juni 2016

Chrysaor von James A. Sullivan

James A. Sullivan
Chrysaor
Piper Verlag
Preis für PB/E-Book: 14,99€/12,99€
Hier geht's zum Buch

Chris Mesaidon betritt gerade seine Heimatraumstation, als diese von den feindlichen Uranosiern angegriffen wird. Sein Schiff wird zerstört, doch mit Hilfe von Valmas Zakaris, einem Unbekannten, der ihn mit zu seinem Schiff nimmt, kann er fliehen. Was Chris nicht ahnt: Bei dem Angriff ging es allein um ihn. 
Der Befehlshaber der Uranosier, Meljan Solsee, ist außer sich, als er erfährt, dass Chris Mesaidon fliehen konnte. Er und sein Offizier Rayol Oredson setzen alles daran, diesen jungen Mann zu finden, der alles verändern kann. Doch Chris hat mächtige Freunde, von denen er selbst nichts weiß und so beginnt nicht nur ein Spiel um Chris' Leben, das ihn quer durch die Galaxien führt, sondern auch ein Kampf, der seit Ewigkeiten tobt, findet nun seinen Höhepunkt.

Ein Science-Fiction-Roman in den Weiten des Weltalls. 
Der Autor James A. Sullivan hat mit diesem Buch eine unheimlich komplexe Welt geschaffen - mit verschiedenen Planetensystemen und gesellschaftlichen Gruppen. 
Am Anfang ist es etwas schwierig dieses ganze System zu erfassen und die Story braucht lange, bis sie so richtig in Schwung kommt. Es ist länger nicht klar, worauf das Ganze überhaupt hinausläuft und was diese Leute alle von Chris wollen, wodurch der rote Faden fehlt. 
Irgendwann wird dieses Geheimnis jedoch aufgedeckt und ab da wird es dann auch spannend und die Geschichte nimmt Fahrt auf. Ja, die Story bleibt komplex und es kommen immer mal wieder neue Charaktere, Schiffsnamen und Planeten hinzu, aber gerade die Charaktere treiben die Handlung voran und sorgen für viel Action. 
Alles in allem also ein durchaus gelungener und solider Sci-Fi-Roman, bei dem aber der nötige Funke fehlt, der zum Mitfiebern einlädt.

3 von 5 Bäumchen

Donnerstag, 16. Juni 2016

Being Beastly - Der Fluch der Schönheit von Jennifer Alice Jager

Jennifer Alice Jager
Being Beastly - Der Fluch der Schönheit
Impress Verlag
Preis für E-Book: 3,99€
Hier geht's zum Buch

Valeria von Lancaster ist gerade sechzehn geworden als sie vor den König treten muss, damit er über ihre Zukunft bestimmt. Seine Wahl: Lord Jayden Westwood soll ihr zukünftiger Ehemann werden. Valeria ist mit dieser Entscheidung alles andere als glücklich, heißt es doch, dass Lord Westwood und seine Grafschaft verflucht seien. Aber sie lässt sich nicht unterkriegen, sieht ihrem Schicksal ins Auge und lässt sich von der kalten, abweisenden Art ihres Zukünftigen nicht beirren, sondern versucht das Beste aus der Situation zu machen. Ihre beste Freundin Belltaine und der Leibarzt Liam Callahan stehen ihr dabei zur Seite. Doch Valeria ahnt, dass mehr hinter den Gerüchten stecken muss und macht sich auf die Suche nach der Wahrheit und ahnt dabei nicht, dass sie sich damit in große Gefahr bringt. Denn hier in Westwood ist nichts so, wie es scheint.

Eine ganz neue und sehr mystische Version des Klassikers "Die Schöne und das Biest", die mich mich mit ihrer Andersartigkeit und den dennoch vorhandenen Parallelen überzeugen konnte.
Die Geschichte spielt in einer Zeit in der Kutschen noch das bevorzugte Verkehrsmittel sind und Frauen sich den Entscheidungen der Männer unterzuordnen haben. Deshalb bleibt Valeria auch gar keine andere Wahl als die Heirat mit Lord Westwood einzugehen, der diese Ehe jedoch gar nicht will.
Immer wieder geraten die beiden aneinander, doch Valeria ist ein starker Charakter und lässt sich nicht unterkriegen, was vor allem aber auch am Leibarzt liegt, der ihr freundlich zur Seite steht. Ja, sie ist nicht immer glücklich mit ihrem Schicksal und das wird auch deutlich, aber dennoch versucht sie mehr über ihren Zukünftigen herauszufinden, bleibt neugierig und zeigt einem so immer wieder andere Seiten des Geschehens und liefert neue Einblicke in die Vergangenheit und macht dadurch auch den männlichen Protagonisten Stück für Stück zugänglicher.
In der ersten Hälfte des Romans ist alles noch sehr mystisch und geheimnisvoll und man weiß gar nicht genau, was da nun eigentlich gerade passiert und vor allem warum. Doch irgendwann findet Valeria die Wahrheit heraus und ab da nimmt die Geschichte dann auch richtig Fahrt auf und fesselt mit spannender und überraschender Handlung. Gerade der Schluss hat mich wirklich in Atem gehalten  und ich mochte das Buch dann gar nicht mehr zur Seite legen.
Die Nebencharaktere, wie Valerias beste Freundin und der Leibarzt, waren mir ein wenig zu oberflächlich und hätten noch ein wenig mehr Tiefe und Charakter besitzen können. 
Insgesamt jedoch ein sehr schöner Roman und eine wirklich tolle Interpretation des Klassikers.

4 von 5 Bäumchen

Freitag, 3. Juni 2016

X-Men: Apocalypse

Kinostart war der 19. Mai 2016

Inhalt:
Da mir einige X-Men-Filme vorher fehlen, weiß ich diesen zeitlich nur schwer einzuordnen. Aber ich tippe auf einen der ersten. 
X-Men sind also Mutanten, die in diesem Film noch gar keine X-Men sind. Professor Xavier gibt's allerdings schon und auch diese Art von Schule, in der er etwas ganz Neues gestalten möchte. Mutanten sollen keine Ausgestoßenen, sondern etwas Besonderes sein. Und so nimmt er an seiner Schule besonders begabte, junge Talente auf.
Gleichzeitig spielen sich aber noch andere Handlungen ab, in Ägypten und in.. Schweden?, wo sich noch weitere Mutanten aufhalten und letztendlich zu einer großen Geschichte zusammenkommen.
In Ägypten wird nämlich ein jahrtausendealter, gottähnlicher Mutant auferweckt und will alles an sich reißen. So wirklich alles. Dafür sucht er so'n paar Gefolgsleute und findet natürlich auch Willige und scharrt dann halt 'n paar Menschen um sich. Die X-Men, die später dann die X-Men sind, wollen das natürlich verhindern und verbünden sich im gemeinsamen Kampf gegen das Böse.
Kurz und knapp zusammengefasst. Und man sieht auch schon ein paar alte Bekannte wieder, die dort aber noch gar nicht bekannt sind. ^^

Meinung:
Wie gesagt, mir fehlt da 'n bisschen was an Wissen, aber ein paar Filme kenne ich dann doch. Prof. X wird hier von jemand Anderem verkörpert, macht dies aber erstaunlich gut. Mystique ist die Alte, J-Law, und Wolverine wurde von wem anders gespielt - glaube ich. Sicher bin ich mir da nicht. :D
Aber auf jeden Fall war der Film echt gut gemacht, wie man es so von X-Men-Filmen auch gewöhnt ist. Diejenigen, die sie kennen, wissen, was ich meine und werden auch diesen Film mögen.
Das dramatische Ende war natürlich vorhersehbar und auch die Wandlungen und Ereignisse konnte man ganz gut vorher schon erraten. Aber hey, meistens ist's doch eh 'n Happy End. Und Professor X konnte ja logischerweise gar nicht sterben, da er ja noch in vielen anderen Filmen mitspielen muss. :D So, das war meine Logik dahinter.
Paar coole Charaktere konnte man halt auch jetzt schon mal kennenlernen und hat nach und nach auch einige kennengelernt, die später noch wichtige Rollen spielen werden. 
Alles in allem.. cool. Kann mich nicht beschweren.

4 von 5 Bäumchen (Action ist halt einfach nicht meins. Da wird das nie auf 5 Bäumchen hinauslaufen. Und atemberaubend gut war's halt auch einfach nicht. Er war gut. Solide.)

Eure Träumerin.


Interessante Neuerscheinungen im Juni

Hallo und herzlich willkommen zu Teil zwei der Aktion "Interessante Neuerscheinungen". Wir sind nun im Juni angelangt und ich möchte euch wieder ein paar Bücher vorstellen, die diesen Monat erscheinen und die mich total ansprechen, sodass ich sie eigentlich am liebsten gleich alle kaufen würde. Mache ich natürlich nicht, aber dem einen oder anderen Buch kann ich bestimmt nicht widerstehen.
Aber schaut doch erstmal selbst, was so schönes auf meiner Juni-Wunschliste steht:




"Being Beastly" ist schon auf meinem Reader eingezogen, da könnt ihr also auf jeden Fall eine Rezension erwartet und zu "Forbidden Lyrics" ist auch etwas in Planung *geheimnisvoll schau*. Ansonsten lasse ich den Monat mal einfach auf mich zukommen, vorbestellt ist nichts, da ich erstmal den Stau aus April und Mai ein wenig aufarbeiten will.

Blöderweise habe ich die Grafik schon Anfang Mai erstellt und kann euch jetzt gar nicht mehr genau sagen, worum es bei den Büchern genau ging, aber bei "Grenzenlose Leidenschaft" von Lara Adrian und co. hat mir Teil eins schon total gut gefallen gehabt, weshalb ich mich sehr auf den zweiten Band freue. 

Bei "Hidden Bodies" bin ich sehr gespannt. Ich habe im letzten Jahr ein anderes Buch der Autorin gelesen ("YOU - Du wirst mich lieben") und war fasziniert, weil es so einzigartig war. Ob der neue Roman da mithalten kann? Wer weiß.

Ansonsten sind einige sehr bekannte Autoren dabei, wie Abbi Glines, Estelle Maskame oder Lauren Rowe, aber auch für mich ganz neue Entdeckungen, bei denen mich einfach der Klappentext (und das Cover) total anspricht und sowas finde ich ja fast noch spannender, wenn man so unbekannte Diamanten entdecken kann. Oder relativ unbekannte. Mir unbekannte? Egal. :D Ich liebe die Suche nach Geheimtipps und darf versprechen - auch wenn das jetzt nicht ganz zum Thema dieses Posts passt, oder doch? - dass ich euch im Juni auf jeden Fall welche vorstellen werde. Ich muss nur noch die Rezensionen schreiben. :D

So, ich glaube, ich habe euch jetzt genug zugetextet und entlasse euch wieder. Man schreibt sich. :)

PS: Ist auch was für euch bei meiner Auswahl dabei? Welches Buch habe ich nicht erwähnt, dass aber unbedingt beachtet werden sollte?

Donnerstag, 2. Juni 2016

Sabrinas Monatsrückblick Mai

Schon ist wieder ein Monat rum und der Juni ist angebrochen. Damit ist es Zeit auf den Mai zurückzublicken und zu sehen, was es bei uns alles Neues gab und es waren ein paar wirklich tolle Sachen dabei. Dazu aber später.

Bücher
Beginnen wir, wie immer, erst einmal mit den Buchrezensionen. Im Mai haben wir sogar alle etwas für euch rezensiert (was bisher, glaube ich, noch nie vorgekommen ist).

Sabrina
Die Farben des Blutes 01 - Die rote Königin von Victoria Aveyard
Beautiful Idols 01 - Unrivaled: Gewinnen ist alles von Alyson Noël

Melli
Love & Thrill 01 - Moin Moin heißt Ich liebe dich" von Kristina Günak und Stefanie Ross
Hope & Despair 01 - Hoffnungsschatten von Carina Mueller

Träumerin
Hope Forever von Colleen Hoover




Außerdem haben wir euch den Roman "Being Beastly" von Jennifer Alice Jager vorgestellt, haben die Aktion "Interessante Neuerscheinungen" ins Leben gerufen und euch tolle Bücher aus dem Mai präsentiert (der Juni folgt ganz bald). An dieser Stelle muss ich noch ein, nein zwei, Bücher ergänzen, auf die ich erst jetzt gestoßen bin: "Burn for You - Brennende Herzen" von Claudia Balzer und "Bad Boys, Bad Girls, Big Money" von Michelle Miller. Sie begegnen euch weiter unten nochmal. :D
Und zum Abschluss war da noch unsere Blogwoche zum Buch "Moin Moin heißt Ich liebe dich" von Kristina Günak und Stefanie Ross und ich verlinke hier nochmal alle Beiträge:
Tag 1: Buchvorstellung
Tag 2: Interview mit den Autorinnen
Tag 3: Interview mit den Protagonisten
Tag 4: Schauplatzvorstellung
Tag 5: Das Sammelsurium der schönen Dinge



Filme
Letzten Monat sah es hier ja ganz mau aus, aber im Mai hatten wir wieder etwas für euch im Gepäck.

The Jungle Book
The Huntsman & the Ice Queen
How to be single
Bad Neighbors 2



Und was habe ich sonst noch so zu erzählen? Hmm, ihr habt wahrscheinlich schon gesehen, dass ich diesen Monat hier nicht ganz so aktiv war wie sonst. Zwei Rezensionen sind echt mau, auch wenn ich noch die Blogwoche hatte, die es zu organisieren galt. Das Forum, in dem ich seit letztem Monat bin und das ich schon mal kurz vorgestellt hatte im Monatsrückblick April, hat mich ziemlich gefesselt, denn meine Schreibleidenschaft ist wieder zu vollem Leben erwacht und ich habe in den 6 bis 7 Wochen seitdem ich angemeldet bin ganze 820 Beiträge geschrieben. Das ist verdammt viel, aber ich bin dem Schreibwahn verfallen (und vor allem einem bestimmten Rollenspiel, das ich mit einer Freundin schreibe und die da genauso voller Leidenschaft dabei ist wie ich und hier kommen etwa die Hälfte meiner Beiträge her :D). 
Trotzdem habe ich euch nicht vergessen. Im Juni kommt auch wieder ein bisschen mehr, versprochen. Wärt ihr auch interessiert daran mal was von unseren Texten zu lesen? Dann würde ich mal Zitate posten. :)


Sabrinas Neuanschaffungen
Kommen wir nun aber mal zu den neuen Büchern, die im Mai ins Regal gewandert sind. Nicht so viel wie letzten Monat - Gott sei Dank! :D

- Sommergeister von Mary Rickert
- Keepin' Alive: Zurück ins Leben von Sonya Devlin
- Bad Boys, Bad Girls, Big Money von Michelle Miller
- Meg Stiles 01 - Du bist mein Stern
- Sisters in Love 02 - So Wild von Monica Murphy
- Breathless 01 - Gefährliches Verlangen von Maya Banks
- Breathless 02 - Geheime Lust von Maya Banks
- Breathless 03 - Verheißungsvolle Sehnsucht von Maya Banks
- Meister der Lust von Sandra Henke
- Upside Down: Weil du mir den Kopf verdrehst von Lia Riley



An E-Books waren es im Mai:
- Love&Thrill 01 - Moin Moin heißt Ich liebe dich von Kristina Günak und Stefanie Ross
- Burn for 01 - Burn for Love: Brennende Küsse von Claudia Balzer
- Burn for 02 - Burn for You: Brennende Herzen von Claudia Balzer
- Being Beastly von Jennifer Alice Jager
- Wenn du mich sehen könntest von Jessica Winter
- Between the Lines 01 - Wilde Gefühle von Tammara Webber


Das macht insgesamt 16 neue Bücher. Gelesen habe ich ganze 6, das war für mich wirklich wenig, aber ich habe ja schon weiter oben Besserung gelobt. Hoffe, das klappt auch trotz Urlaub, denn der SuB ist mal wieder um 10 Bücher gewachsen und ich mache mir langsam echt ernsthafte Sorgen, dass er immer weiter wächst statt mal zu schrumpfen oder wenigstens zu stagnieren. :/

Drückt mir die Daumen. :)