Dienstag, 27. Dezember 2016

John Milton 01 - One: Sie finden dich von Mark Dawson

Mark Dawson
John Milton 01 - One: Sie finden dich
Piper Verlag
Preis für TB/E-Book: 9,99€/8,99€
Hier geht's zum Buch

John Milton ist neu bei der Group, einer geheimen Unterorganisation der britischen Regierung, die unter der Führung von Control Personen auf der ganzen Welt liquidiert, die anders nicht zur Rechenschaft gezogen werden können.
Der erste Auftrag, den er an der Seite von Number One, der Agentin Beatrix Rose, ausführt, läuft nicht glatt und eines der Zielobjekte kann flüchten.
Jetzt, zehn Jahre später, will John aussteigen, weil der Job ihm psychisch immer mehr zusetzt. Doch niemand steigt einfach aus der Group aus und so wird er plötzlich vom Agenten zum Zielobjekt und findet sich plötzlich auch noch in einem Fall wieder, der seinen Anfang vor zehn Jahren nahm und den er nicht ablehnen kann.

Das ist der Auftakt zur neuen Thriller-Serie von Mark Dawson, indem es nicht nur um Agenten und Ex-Agenten geht, sondern auch um gefährliche Aufträge und Intrigen, die es aufzudecken gilt.  
Die Geschichte an sich fängt zehn Jahre vor dem eigentlich Plot an es wird zunächst der erste Auftrag geschildert, bei dem John dabei ist, wobei eigentlich mehr die aktuelle Agentin One im Vordergrund steht.
Erst als wird im "heute" ankommen, tritt John in den Vordergrund und man erfährt mehr über ihn und seine aktuelle Situation.
Die Vorgeschichte, die ein paar Kapitel umfasst, sorgt für einen sehr schönen Einstieg in das ganze Thema und ist für die Folgehandlungen auch ziemlich wichtig, sodass ich es auch nicht übertrieben finde, dass sie relativ viel Platz einnimmt.
Zusammen mit John bereisen wir nicht nur London, sondern gehen auch in die USA, nach China und auch Russland. 
Trotz dessen ist es aber nicht unbedingt ein sehr actionreicher Thriller, zumindest nicht auf ganzer Linie, sondern überzeugt eher durch die Story an sich und das Netz, was hinter der Geschichte steckt. Ein wenig komplex, aber doch sehr gut verständlich wird hier nach und nach immer mehr aufgedeckt und bekannt, was wirklich hinter den Fronten abläuft und John Milton ist mittendrin.
Für mich ein guter Thriller, den ich innerhalb eines Tages gelesen habe und der mich gut unterhalten hat.

4 von 5 Bäumchen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen