Mittwoch, 30. November 2016

Frigid 01 - Frigid von Jennifer L. Armentrout

Jennifer L. Armentrout
Frigid 01 - Frigid
Piper Verlag
Preis für TB/E-Book: 9,99€/8,99€
Hier geht's zum Buch

Sydney ist verliebt. Doch diese Liebe macht sie eher unglücklich, denn es ist ausgerechnet Kyler, ihr bester Freund, den sie schon seit Kindheitstagen kennt, bei dem ihr Herz höher schlägt. Der Mann, der eine Frau nach der anderen abschleppt und ihr gegenüber aber immer wieder zeigt, dass sie nicht mehr als eine Freundin ist.
Aber dann sind die beiden allein im Winterurlaub und ein Schneesturm verhindert, dass die anderen Freunde nachkommen können. 
Unweigerlich sehen sich die beiden mit ihren Gefühlen konfrontiert, denn auch Kyler sieht mehr in Sydney als sie ahnt. Dennoch hält er sich zurück, denn er will seine beste Freundin nicht verlieren und außerdem ist sie doch viel zu gut für jemanden wie ihn.


"Frigid" ist der erste Band der neuen New-Adult-Romane von Jennifer L. Armentrout, die auch schon unter dem Namen J. Lynn in diesem Genre sehr bekannt ist.
Für mich war es der erste New Adult Roman der Autorin und ich kann jetzt schon sagen, dass ich auf jeden Fall noch mehr von ihr lesen werde.
Ich liebe diese Geschichten wo sich aus Freundschaft Liebe entwickelt und wo die Protagonisten sich nur zaghaft aneinander annähern aus Angst der andere könnte die Gefühle nicht erwidern und man könnte damit die Freundschaft zerstören.
Allein deshalb war dieses Buche ein Muss und es hat auch nicht lange gedauert, bis ich völlig in die Story eingetaucht bin und ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen wollte.
Sydney und Kyler (ich habe gerade zuerst Skyler geschrieben, damit hätten wir wohl auch den Pairship-Namen :D ) sind beides eigentlich typische Klischee Charaktere. Syd ist schüchtern und zurückhaltend, hält sich selbst für ein graues Mäuschen, während Kyler der absolute Frauenheld ist und nichts anbrennen lässt. Erst wenn man hinter ihre Fassaden blickt, merkt man, dass da noch viel mehr ist, vor allem bei Kyler. 
Abwechselnd wird aus den Sichten der beiden erzählt und man erhält Einblicke in ihre Gedanken und Gefühle, was ich wirklich toll finde, denn dadurch lernt man sie nach und nach ziemlich gut kennen und man kann auch alles, was sie tun oder sagen sehr gut nachvollziehen (auch wenn man sie gerne mal durchgeschüttelt und ihnen einen Schubs gegeben hätte, denn es könnte so einfach sein).
Zusätzlich zu dieser Liebesgeschichte enthält der Roman auch noch einen Spannungsteil, über den ich jetzt aber nicht zu viel verraten will. Er fügt sich gut ein und gibt dem Buch nochmal eine andere Note, wäre für mich aber nicht unbedingt nötig gewesen und ich hatte auch sehr schnell eine Vermutung wer hinter den Angriffen steckt.
Alles in allem gab es keine großen Überraschungen, aber dennoch hat mir der Roman wirklich gut gefallen und ich freue mich nun schon sehr auf die Geschichte der beiden Streithähne Andrea und Tanner, die hier schon von Anfang an als Nebencharaktere dabei sind.

4 von 5 Bäumchen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen