Freitag, 9. September 2016

Pets

Kinostart war der 28. Juli 2016

Inhalt:
Max ist super gerne das Haustier von Katie. Zumindest bis zu dem Tag, an dem Katie einen weiteren Mitbewohner nach Hause bringt und ihn als neues Familienmitglied vorstellt: Duke, ein monströser Riese von Hund, der Max mehr als nur ein Dorn im Auge ist. Und so beschließt er, Duke loszuwerden - egal auf welche Art und Weise das geschehen soll.
Es kommt jedoch ganz anders als gedacht und Max und Duke werden von städtischen Hundefängern mitgenommen. Mithilfe ihrer Freunde allerdings schaffen sie es zu entkommen und landen im Untergrund der Stadt, wo noch viel größere Abenteuer auf die beiden Streithähne warten. Um wieder nach Hause zu finden müssen die Beiden zusammenarbeiten und lernen sich dabei Stück für Stück besser kennen..






Meinung:
Man erkennt in diesem Film so viel vom eigenen Haustier wieder, das ist echt erschreckend. :D Die Katzen sind super gut nachgemimt worden und verhalten sich so realitätsecht, wirklich verblüffend. Und auch alle anderen Tiere wurden gut dargestellt.
Die Geschichte fand ich ganz süß und kindergerecht, aber war natürlicht nichts Neues.
Ich hatte allerdings große Probleme mit der Größendarstellung. Duke war unverhältnismäßig groß, Max dagegen unglaublich klein, eine Schlange und ein Krokodil überirdisch riesig. Das alles hat für mich nicht zusammengepasst und mich wahnsinnig gestört, was aber meiner Begleitung z.B. gar nicht aufgefallen ist. Witzigerweise.

An große sich ein süßer Kinderfilm, mal aus Sicht der "armen" Haustiere, was mal ganz niedlich zur Abwechslung war. Natürlich war alles animiert, was auch ganz gut war, nur haben eben die Proportionen gar nicht zusammengepasst.

3,5 von 5 Bäumchen.

Eure Träumerin.


(Bild von https://www.cinemaxx.de/art/film/148870_cxxposter_1_gross.jpg) ♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen