Donnerstag, 18. August 2016

Kissing Death: Verliebt in einen Killer von Maddie Holmes

Maddie Holmes
Kissing Death: Verliebt in einen Killer
Romance Edition
Preis für TB/E-Book: 12,99€/3,99€
Hier geht's zum Buch

North ist gerade mal fünfzehn, als seine sechs Jahre ältere Schwester Jill von einem Menschenhändlerring verschleppt wird. Er konnte sie nicht beschützen und muss sich mit ihrem Tod abfinden, doch das Einzige, was ihn weiter antreibt, ist der Gedanke daran, dass er die Verantwortlichen zur Strecke bringen wird. Siebzehn Jahre und vier Militäreinsätze im Ausland später, erhält er endlich die Chance dazu. Mittlerweile trägt er den Spitznamen Death unter seiner Einheit, will sich nun jedoch ein normales Leben aufbauen, als ihm plötzlich ein Unbekannter mitteilt, dass seine Schwester noch lebt und er nur jemanden töten muss, um zu erfahren, wo sie ist - den Mann, der Jill damals verschleppt hat. Doch mit einem hat North nicht gerechnet: der Tochter dieses Mannes. Julie Wilkes verdreht ihm völlig den Kopf und bald weiß er nicht mehr, was wichtiger ist. Julie oder Rache.

Dieser Romantic Suspense Roman ist ein Einzelband und bietet eine wirklich sehr interessante, gefühlsreiche und spannende Story, die in Atem hält.
Besonders schön fand ich, dass der Großteil des Romans aus North' Sicht geschrieben ist und man hautnah miterleben kann, wie er sich fühlt und mit sich hadert bei seinen Entscheidungen, denn sowas hat man bei Suspense Büchern wirklich selten. Es gibt auch immer wieder Kapitel aus Julies Sicht, sodass man beide Protagonisten sehr gut versteht.
Es hat lange gedauert, bis die beiden im Roman aufeinandertreffen, aber das fand ich mal eine ganz andere Herangehensweise, weil North erstmal relativ viel aufarbeiten muss und mit sich selbst beschäftigt ist, bevor er seine Ermittlungen beginnt. Und dann bringt Julie alle seine Pläne durcheinander. Ich habe da wirklich mitgefiebert bei diesem Gefühlschaos und hatte den Roman auch innerhalb eines Tages durch.
Ingesamt baut der Roman sehr auf die Beziehung zwischen den beiden auf - was ich toll finde und wirklich liebe -, aber ich muss dennoch ein wenig Abzug geben, weil der Suspense Anteil zu kurz kam im Buch. Es gibt lediglich zwei richtige actionhaltige Schlüsselszenen am Ende und insgesamt hat es North doch recht leicht seine Zielpersonen zu finden. Außerdem wird die Geschichte mit dem Ex von Julie nicht richtig ausgereizt.
Alles in allem aber trotzdem eine Leseempfehlung, die ich ungern aus der Hand gelegt habe.

4 von 5 Bäumchen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen