Freitag, 3. Juni 2016

X-Men: Apocalypse

Kinostart war der 19. Mai 2016

Inhalt:
Da mir einige X-Men-Filme vorher fehlen, weiß ich diesen zeitlich nur schwer einzuordnen. Aber ich tippe auf einen der ersten. 
X-Men sind also Mutanten, die in diesem Film noch gar keine X-Men sind. Professor Xavier gibt's allerdings schon und auch diese Art von Schule, in der er etwas ganz Neues gestalten möchte. Mutanten sollen keine Ausgestoßenen, sondern etwas Besonderes sein. Und so nimmt er an seiner Schule besonders begabte, junge Talente auf.
Gleichzeitig spielen sich aber noch andere Handlungen ab, in Ägypten und in.. Schweden?, wo sich noch weitere Mutanten aufhalten und letztendlich zu einer großen Geschichte zusammenkommen.
In Ägypten wird nämlich ein jahrtausendealter, gottähnlicher Mutant auferweckt und will alles an sich reißen. So wirklich alles. Dafür sucht er so'n paar Gefolgsleute und findet natürlich auch Willige und scharrt dann halt 'n paar Menschen um sich. Die X-Men, die später dann die X-Men sind, wollen das natürlich verhindern und verbünden sich im gemeinsamen Kampf gegen das Böse.
Kurz und knapp zusammengefasst. Und man sieht auch schon ein paar alte Bekannte wieder, die dort aber noch gar nicht bekannt sind. ^^

Meinung:
Wie gesagt, mir fehlt da 'n bisschen was an Wissen, aber ein paar Filme kenne ich dann doch. Prof. X wird hier von jemand Anderem verkörpert, macht dies aber erstaunlich gut. Mystique ist die Alte, J-Law, und Wolverine wurde von wem anders gespielt - glaube ich. Sicher bin ich mir da nicht. :D
Aber auf jeden Fall war der Film echt gut gemacht, wie man es so von X-Men-Filmen auch gewöhnt ist. Diejenigen, die sie kennen, wissen, was ich meine und werden auch diesen Film mögen.
Das dramatische Ende war natürlich vorhersehbar und auch die Wandlungen und Ereignisse konnte man ganz gut vorher schon erraten. Aber hey, meistens ist's doch eh 'n Happy End. Und Professor X konnte ja logischerweise gar nicht sterben, da er ja noch in vielen anderen Filmen mitspielen muss. :D So, das war meine Logik dahinter.
Paar coole Charaktere konnte man halt auch jetzt schon mal kennenlernen und hat nach und nach auch einige kennengelernt, die später noch wichtige Rollen spielen werden. 
Alles in allem.. cool. Kann mich nicht beschweren.

4 von 5 Bäumchen (Action ist halt einfach nicht meins. Da wird das nie auf 5 Bäumchen hinauslaufen. Und atemberaubend gut war's halt auch einfach nicht. Er war gut. Solide.)

Eure Träumerin.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen