Montag, 18. April 2016

Gedankendimensionen 01 - Die Gedankenleser von Dima Zales

Dima Zales
Gedankendimensionen 01 - Die Gedankenleser
Mosaika Publications
Preis für TB/E-Book: 11,76€/0,00€
Hier geht's zum Buch

Darren ist anders als die anderen. Er besitzt die Fähigkeit, sich aus der Realität auszuklinken und in "die Stille" einzutauchen, in der alles um ihn herum stehenbleibt. So kann er ungestört Informationen sammeln, was er auch erfolgreich für seinen Beruf im Finanzsektor nutzt.
Doch dann trifft er eines Tages auf Mira, eine junge Frau, die diese Fähigkeit ebenfalls besitzt, sie flieht jedoch, bevor er sie ansprechen kann. Darren ist völlig vor den Kopf gestoßen, aber er will sie finden und mehr über ihre gemeinsame Fähigkeit herausfinden. Was er nicht weiß: Damit begibt er sich in große Gefahr und bald geht es nicht mehr nur darum, mehr über sich selbst herauszufinden, sondern vor allem darum, sein und das Leben von Mira und ihrem Bruder Eugene zu retten, denn die "Leser", wie sie sich nennen, haben mächtige Feinde.


"Der Gedankenleser" ist der erste Teil der "Gedankendimensionen"-Serie des Autors Dima Zales und ich finde, dass die Idee an sich total spannend ist und mich auch wirklich fasziniert hat, aber gefühlsmäßig konnte mich das Buch nicht berühren.
Das Buch hält immer wieder Überraschungen bereit, die man so vielleicht nicht unbedingt erwartet hat und die der Geschichte eine neue Wendung geben. Von so etwas bin ich ja ein Fan, solange es nicht völlig abwegig ist, und hier hat es mich überzeugen können.
Von der Handlung her ist das Buch also wirklich gut, aber die Charaktere, ihre Ängste und Zweifel, konnten mich einfach nicht erreichen. Irgendwie wirkte das auf mich alles sehr neutral gehalten vom Schreibstil und gedanklich konnte ich die Gefühle, die beschrieben worden, auch nachvollziehen, aber es hat mich eben - wie schon erwähnt - nicht berühren können und mir fehlte die emotionale Bindung zu den Charakteren.
Dadurch konnte ich leider auch nicht so sehr mitfiebern, wie ich es mir gewünscht hätte, obwohl die Story an sich wirklich gut war.

3 von 5 Bäumchen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen