Donnerstag, 28. April 2016

Game on 01 - Mein Herz will dich von Kristen Callihan

Kristen Callihan
Game on 01 - Mein Herz will dich
Egmont LYX
Presi für TB/E-Book: 9,99€/8,99€
Hier geht's zum Buch

Anna Jones gehört wohl eher zu den unscheinbaren Mädchen der Uni, aber das ist auch gut so. Doch dann erscheint Drew Baylor auf der Bildfläche und es knistert gewaltig zwischen den beiden. Aber Anna schiebt dem Ganzen von Anfang an einen Riegel vor, denn sie will keine Beziehung oder Ähnliches - schon gar nicht mit dem beliebten Footballstar. Aber so leicht gibt Drew nicht auf, er will Anna, sein Herz schreit "mein". Das Einzige, was Anna zulässt: Sex. Also nimmt Drew, was er bekommen kann und versucht, auf seine ganz eigene Weise ihr Herz zu erobern und hinter ihre Fassade aus Taffheit und Sturheit zu schauen, denn die echte Anna stellt sein gesamtes Leben auf den Kopf.
Anna dagegen versucht alle aufkommenden Gefühle zu verdrängen und stößt Drew immer wieder von sich, denn sie weiß genau, dass sie beide keine Zukunft haben werden.

Mit diesem Auftakt zur "Game on"-Serie liefert die Autorin Kristen Callihan wirklich heißen, aber auch gefühlvollen New-Adult-Lesestoff, der gut unterhält und mitreißt.
Als die beiden sich quasi schon auf der ersten Seite ineinander verlieben, musste ich erstmal die Augen verdrehen, denn sowas mag ich eigentlich gar nicht. ABER dadurch, dass Anna so ganz anders reagiert, als erwartet, verleiht das der Geschichte einen ganz besonderen Touch und sorgt für heißes Prickeln, auch wenn die beiden sich nicht gleich nahe kommen.
Annas "Hinhalte-Taktik", wie ich sie jetzt mal nennen möchte, ist eigentlich so gar nicht meins, das zehrt einfach nur an meinen Nerven. Dennoch muss ich auch hier wieder sagen: Es wurde gut umgesetzt und war auch nachvollziehbar, denn Anna schwankt nicht dauernd hin und her, sondern sagt eigentlich immer klipp und klar, was Sache ist, auch wenn ihr Herz vielleicht was anderes als ihr Verstand sagt.
Insgesamt ist dies ein wirklich schöner Roman, der nicht nur leidenschaftlich ist, sondern in dem sich die Charaktere auch mit wichtigen Problemen auseinander setzen müssen, was für sie nicht immer einfach ist. 
Es mag sein, dass man Annas und Drews Aktionen beziehungsweise Diskussionen nicht immer toll findet, aber genau das macht das Buch meiner Meinung nach aus. Man kann halt nicht immer in jedem Moment strahlen und nur gemocht werden, sondern hat auch seine Ecken und Kanten und genau das macht Anna und Drew aus. Sie zeigen Menschlichkeit und das wahre Leben, das nicht immer nur ein Märchen ist.
Ein Buch, das mich trotz anfänglich auftretender Skepsis von sich überzeugen konnte.

4 von 5 Bäumchen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen