Samstag, 13. Februar 2016

Blogtour: Freestyler von Katja Brandis


Hallo und herzlich Willkommen zur Blogtour zu "Freestyler" von Katja Brandis,

heute ist der erste Tag der Blogtour und ich möchte euch heute gerne das Buch ein wenig vorstellen - ohne euch dabei zu spoilern, versteht sich. 

Dazu gibt es von mir zunächst das Cover, die wichtigsten Infos zum Buch und den Klappentext:

Katja Brandis
Freestyler
Beltz & Gelberg
Preis für HC: 16,95€
Hier geht's zum Buch
Was zählt, ist nur der Sieg ...

Für ihren Traum vom Olympischen Gold optimieren »Freestyler« ihre Körper ganz legal mit High-Tech-Prothesen und Implantaten. Die junge Sprinterin Jola ist nicht sicher, ob sie sich operieren lassen will. Der Druck ist hoch: Mit einem modifizierten Körper hätte sie vielleicht eine Chance auf eine Medaille bei den Olympischen Spielen 2032 - so wie Ryan, der beinamputierte Sprinter, in den sie sich verliebt hat. Aber die neue Technik birgt Gefahren. Und bald geht es nicht mehr nur um den Sieg, sondern um Leben und Tod ...


Das Cover finde ich recht schlicht, dafür aber sehr aussagekräftig. Es stellt genau das dar, worum es im Buch geht: Sprinten als Leistungssport, aber auch die fortschrittliche Technik, mit der sich im Buch immer mehr Sportler ausstatten lassen, um ihre Leistungen zu verbessern.
Auch der Klappentext spiegelt das gut wider und macht neugierig, denn es scheint um mehr als nur den Siegeswillen zu gehen und genauso ist es auch. Es geht um Ehrgeiz, um Hoffnung, um einen starken Willen und Vertrauen, aber eben auch um Freundschaft, Liebe und Intrigen.

Hier habe ich den Inhalt nochmal in eigenen Worten zusammengefasst:

Jola ist Profisportlerin. Mit ihren 17 Jahren ist sie schon eine sehr erfolgreiche Sprinterin und steht nun vor ihren Wettkämpfen bei den Erwachsenen. Ihre Leistungen sind wirklich gut, doch Jolas Ziel sind die Olympischen Spiele. Aber ihre Gesundheit macht ihr schon jetzt manchmal zu schaffen und so kommen immer größere Zweifel auf, ob sie ihren Traum jemals verwirklichen kann. Doch optimieren lassen, also ihre Muskeln durch künstliche und leistungsfähigere zu ersetzen, das will sie nicht. Dann lernt Jola Ryan kennen. Er hat bei einem Unfall beide Beine verloren und verliert immer mehr an Lebensfreude - bis er mit Hilfe modernster Technik wieder laufen lernt und sogar mit dem Leistungssport anfängt. Die beiden verstehen sich wirklich gut und lernen einander immer besser kennen. Gemeinsam wollen sie zu den Olympischen Spielen, aber schon bald muss sich Jola die Frage stellen, was sie bereit ist dafür zu opfern.

Meine Meinung zu dem Buch:

Dieser Roman zeigt das Bild einer gar nicht so weit entfernten Zukunft, das- je mehr man liest - immer realistischer erscheint. Irgendwie ist es gleichzeitig erschreckend, aber auch unglaublich interessant, wie sich dieser technische Fortschritt entwickelt und das Leben der Personen beeinflusst.

Mit Jola und Ryan sieht man die zwei Seiten dieser Entwicklung, wie ich finde, denn für Ryan bedeutet die Nutzung von technisch hochwertigen Prothesen, dass er wieder laufen, wieder frei sein kann, und gibt ihm seine Lebensqualität zurück, während die Situation bei Jola ganz anders aussieht. Sie ist gesund, doch der Leistungsdruck lässt sie an sich zweifeln, weshalb sie es in Erwägung zieht ihre Gesundheit zu riskieren, um noch bessere Leistungen erzielen zu können. Es ist ein zweischneidiges Schwert, was hier sehr deutlich gezeigt und mich fasziniert hat.

Neben diesem technischen Aspekt spielt auch der Sport eine große und sehr wichtige Rolle, denn genau darum geht es ja. Mit sportlicher Höchstleistung zu glänzen und am Ende vielleicht sogar Gold bei den Olympischen Spielen zu gewinnen. Dabei werden hier wirklich viele Aspekte gezeigt, die so etwas mit sich bringen. Leidenschaft, Ehrgeiz und Freude am Sport, aber auch der Druck, der damit verbunden ist und was man alles dafür tun würde. Gerade letzteres bringt viel Spannung in die Geschichte, denn es wird hier an einigen Stellen viel riskiert und auch intrigiert.

Auch die Charaktere konnten mich größtenteils überzeugen, besonders Ryan ist mir sehr ans Herz gewachsen. Jolas Entscheidungen dagegen konnte ich nicht immer nachvollziehen. Dabei geht es mir besonders um die Entscheidung, die sie bezüglich ihres Trainers trifft und was sich dann dadurch entwickelt. Das könnte aber auch daran liegen, dass mir der Trainer, mit dem Jola ja eigentlich viel Zeit verbringt, doch irgendwie fremd geblieben ist und ich keinen Draht zu ihm gefunden habe. Allen anderen Charaktere haben mir aber gut gefallen und konnten durch ihre individuellen Noten punkten.

Insgesamt konnte mich die Geschichte wirklich in ihren Bann ziehen und begeistern, auch wenn ich mir das ein oder andere Detail vielleicht ein bisschen anders gewünscht hätte.

Wen das neugierig gemacht hat, der kann sich hier auch nochmal eine Leseprobe anschauen und in das Buch reinschnuppern.

Gewinnspiel*:

Und zum Schluss gibt es von mir noch eine Gewinnspielfrage. 

Wie ist euer erster Eindruck von diesem Buch?

Verlost werden am Ende der Tour unter allen Teilnehmer/innen 5x je eine gebundene Ausgabe von "Freestyler" (siehe auch weiter unten bei Auslosung).



14.02. Prothesen und Implantate auf Ein Anfang und kein Ende
15.02. Olympics & Paralympics bei Kielfeder
16.02. Leistungsdruck im Sport auf Literaturschock
17.02. Interview mit Katja Brandis bei Piranhapudel
ab 18.02. Auslosung der Gewinner*innen (es kann später werden und nachfragen hat keinen Zweck, wenn die Daten noch nicht komplett vorliegen)
Die Gewinner*innen werden per Mail benachrichtigt und in folgendem Artikel bekannt gegeben.
19.02. Leserunde auf Leserunden.de

Vielen Dank an den Beltz Verlag für die Unterstützung.



* Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich. Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen. Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.Das Gewinnspiel endet am 17.2.2016 um 23:59 Uhr.

Kommentare:

  1. Hallo ,

    Mein erster Eindruck vom diesem Buch ist sehr gut , es klingt
    interessant und ich glaube das auch spannend wird .
    Dieses Buch macht Lust auf mehr und ich bin negierig.

    Liebe Grüße Margareta Gebhardt
    margareta.gebhardt@gmx.de

    AntwortenLöschen
  2. Das hört sich sehr spannend und interessant an und liegt schon bei mir zu Hause (mit anderen Worten, ich möchte nicht in den Lostopf). Sorry für den gelöscht en Kommentar, ich kämpfe mit meinem Netbook.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,

    das Buch klingt sehr interessant und meine Neugier ist schon mal geweckt ;)

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen