Dienstag, 29. Dezember 2015

Black Dagger 17 - Vampirschwur von J.R. Ward

J.R. Ward
Black Dagger 17 - Vampirschwur
Heyne Verlag
Preis für TB/E-Book: 8,99€/7,99€
Hier geht's zum Buch

Die Vampirin Payne braucht Hilfe. Eine Verletzung am Rücken hat möglicherweise ihr Rückenmark durchtrennt und ihre einzige Rettung ist Dr. Manuel Manello. Dieser ist jedoch ein Mensch und somit eine Gefahr für ihresgleichen. Trotzdem gehen ihr Bruder Vishous und seine Frau Jane das Risiko ein und bitten ihn um Hilfe. Als Dr. Manello einen Blick auf die Patientin wirft, fühlt er sich sofort zu ihr hingezogen, doch diese Gefühle spielen in diesem Moment keine Rolle. Stattdessen konzentriert er sich darauf, ihre Verletzung zu heilen, auch wenn das alles andere als einfach ist. Hinterher wird er sich nicht mehr daran erinnern können, doch genau da liegt das Problem, denn langsam verliert er den Verstand und er kann die Frau aus seinen Träumen einfach nicht vergessen.


Der mittlerweile siebzehnte "Black Dagger"-Roman, der die erste Hälfte der Geschichte rund um Payne und Dr. Manuel Manello erzählt. 
Es ist lange her, dass ich die vorherigen Bände gelesen habe, doch der Einstieg fiel mir trotzdem ziemlich leicht, da der Roman im Prinzip auch unabhängig (zusammen mit Band 18) lesbar ist.
Und so war ich auch ziemlich schnell wieder sehr gefesselt von der Story. Payne und Manuel bilden den wichtigsten Handlungsstrang, doch auch Jane und Vishous spielen hier eine große Rolle und haben mit Problemen zu kämpfen, die einen immer wieder mitleiden lassen. Außerdem werden auch einige andere Handlungsstränge langsam weitergeführt und es gibt neue Entwicklungen, die die Gesamtstory der Serie beeinflussen. Gerade letzteres (Xcor) kann ich aber noch nicht ganz einordnen und bin deshalb gespannt, welche Auswirkungen sich daraus ergeben werden.
Insgesamt wird es also auf keinen Fall langweilig und die Geschichte kann wieder begeistern. Ich bin sehr gespannt, wie es weitergeht.

Ein typischer Black Dagger.

5 von 5 Bäumchen




Samstag, 19. Dezember 2015

Boomerang 01 - Wer küsst, fliegt! von Noelle August

Noelle August
Boomerang 01 - Wer küsst, fliegt!
blanvalet Verlag
Preis für E-Book: 8,99€
Hier geht's zum Buch

Als Mia Galliano an diesem wichtigen Tag aufwacht, findet sie sich in einem fremden Bett wieder. Auch an den Kerl neben sich kann sie sich nicht erinnern. Aber sie weiß, dass sie zu spät zu ihrem ersten Praktikumstag kommt. Und auch Ethan Vance, der Unbekannte neben ihr, scheint es plötzlich eilig zu haben, denn auch er tritt heute einen neuen Job an. Und auch wenn sich beide nicht mehr an die Nacht erinnern können, merken sie an diesem Morgen doch, dass da etwas zwischen ihnen ist. Ein Prickeln, das sie gerne näher ausloten würden. Doch dann kommt der Zufall ins Spiel und verblüfft stellen Mia und Ethan fest, dass sie ab sofort im selben Unternehmen arbeiten werden und am Ende des Praktikums nur einer von ihnen den Job bekommen wird. Und auch privat müssen sie sich nun zurückhalten, denn Beziehungen zwischen Mitarbeiten sind bei Boomerang streng verboten.

Noelle August ist das Pseudonym der zwei Autorinnen Veronica Rossi und Lorin Oberweger, die sich hier zusammengetan haben und unter diesem Namen unterhaltsame Liebesromane schreiben.
"Wer küsst, fliegt!" ist der Auftakt zu ihrer neuen Serie rund um die Datingagentur "Boomerang", die junge Menschen ganz zwanglos zusammenbringen möchte. Mia und Ethan sind neu in diesem Unternehmen und müssen sich ihren festen Job erst hart erkämpfen. Tja, und hier kommt der Zufall ins Spiel, denn nach dem One Night Stand, an den sich keiner von ihnen so richtig erinnern kann, stehen sie sich nun gegenüber und kämpfen um den selben Job, den sie beide dringend brauchen. Wäre da nicht diese unheimliche Anziehungskraft zwischen ihnen, die sie immer wieder in schwierige Situationen bringt, wäre alles viel einfacher.
Auch, wenn das alles ein bisschen viel des Zufalls zu Beginn des Romans ist - genau diese Situation, die dadurch entsteht, sorgt für das gewisse Etwas der Geschichte, das einen in den Bann zieht.
Mia und Ethan sind beides sehr starke Charaktere, die wunderbar miteinander harmonieren. Doch der Konkurrenzkampf macht ihnen schwer zu schaffen, denn laut Unternehmensregeln dürfen sie sich auf keinen Fall näher kommen. Das ist aber gar nicht so einfach und genau davon lebt der Roman.
Anziehung, erotisches Knistern, Verantwortungsgefühl und Ehrgeiz, all das sind Dinge, die die Geschichte rund um Mia und Ethan ausmachen.
Mit viel Charme, Witz und Lockerheit, aber  - wo es angebracht ist - auch Ernsthaftigkeit, schafft es Noelle August, einem die Charaktere nahe zu bringen und sich in sie hineinversetzen zu können.
Die Sichtweisen der beiden Protagonisten wechseln sich im Laufe des Romans immer wieder ab, sodass man bei beiden die Handlungen und Gedankengänge sehr gut nachvollziehen kann.

Mit hat der Roman sehr gut gefallen und ich freue mich schon auf den zweiten Teil der Serie.

4 von 5 Bäumchen

Freitag, 18. Dezember 2015

Wenn die Liebe tanzen lernt von Jean Kwok

Jean Kwok
Wenn die Liebe tanzen lernt
Goldmann Verlag
Preis für TB/E-Book: 8,99€/7,99€
Hier geht's zum Buch 

Als Tellerwäscherin führt die junge Charlie Wong in Chinatown, New York, nicht gerade ein ansehnliches Leben. Ihre Tollpatschigkeit und die nicht gerade hohe Intelligenz geben ihr aber auch keine bessere Perspektive. Bei ihrer kleinen Schwester Lisa sieht das ganz anders aus und Charlie unterstützt sie, wo es nur geht. Eines Tages erhält Charlie dann die Möglichkeit in einem Tanzstudio als Empfangsdame zu arbeiten - ein Traum von ihr geht damit in Erfüllung, denn Tanzen hat sie schon immer fasziniert. Allerdings muss sie diesen Job vor ihrer Familie verbergen, denn die traditionellen und konservativen Ansichten ihres Vaters und ihres Onkels würden diesen Job gar nicht gut heißen. Mit ihrem neuen Job sieht Charlie endlich eine Zukunft vor sich. Sie gewinnt neues Selbstbewusstsein, als sie auch als Tänzerin im Studio arbeiten darf und merkt, dass sie endlich einmal etwas gut kann. Doch je mehr sich Charlie verändert, desto schlechter geht es ihrer Schwester, die plötzlich ohne ersichtlichen Grund immer mehr die Beherrschung über ihren Körper verliert, wo Charlie sie dazu gewinnt. 

Dieser Roman hat mich in seinen Bann gezogen. Der Schreibstil der Autorin hat mir wirklich gut gefallen und ich bin sofort in die Geschichte eingetaucht und konnte mich in Charlie hineinversetzen. 
Charlie ist in Amerika geboren, jedoch sehr von der chinesischen Kultur geprägt, die in ihrer Familie einen hohen Stellenwert hat. Eigentlich spielt sich ihr Leben innerhalb von Chinatown ab und es ist wirklich interessant, diese ganz andere Mentalität und Lebenseinstellung kennen zu lernen und mehr darüber zu erfahren. Als Charlie dann ihren neuen Job im Tanzstudio anfängt, setzt eine Veränderung ein, die langsam eine ganz neue Seite an der jungen Frau hervorruft und somit auch der Geschichte an sich eine ganz neue Wendung gibt. Sie wird viel selbstbewusster und auch "westlicher" in ihren Einstellungen - was ihr gerade familiär immer mehr Probleme bereitet.
Für mich waren diese Veränderungen absolut plausibel und auch wunderbar zu beobachten, denn aus Charlie wird ein viel positiverer Mensch, der auch zu sich selbst stehen kann. Gerade das Tanzen, das für diese Entwicklungen verantwortlich ist, hat mich schon immer fasziniert, weshalb ich mich auch ein Stück weit mit Charlie identifizieren konnte.
Einzig und allein kritisieren muss ich, dass sich die zwei wichtigen Handlungsstränge - Charlies Tanzkarriere und die Krankheit ihrer Schwester - zum Ende hin immer mehr voneinander abgrenzen und die Abschnitte nicht mehr miteinander harmonieren, sondern eigentlich zwei völlig unterschiedliche Geschichten erzählen, die so gut wie gar nicht miteinander zusammenhängen.
Ansonsten ist es aber wirklich ein wunderschöner Roman, den ich mit ganz viel Herz und Seele gelesen habe.

4 von 5 Bäumchen

Der kleine Prinz

Kinostart war der 10. Dezember 2015

Inhalt: 
Ein kleines Mädchen und ihre komplett durchorganisierte Mutter treffen auf einen alten Mann, der komplett anders lebt, als die beiden. Die Mutter ist den ganzen Tag mit Arbeiten beschäftigt und erwartet dies auch von ihrer noch viel zu jungen Tochter, die aber viel lieber ihre Zeit mit dem verrückten alten Mann und seinen noch verrückteren Geschichten verbringt.
Und so erzählt er ihr von seiner Begegnung mit dem Kleinen Prinzen. Es war einmal vor Jahren in der Wüste Sahara, als sein Flugzeug abstürzt und auf einmal ein kleiner Prinz vor ihm steht. Er bittet ihn darum, ein Schaf zu malen. Und so fängt die wundervollste Kindergeschichte an, die ich je lesen und sehen durfte.

Meinung:
Schon seit Jahren fasziniert mich die Geschichte rund um den Kleinen Prinzen, die großen Leute und die verschiedenen Planeten und Asteroide, die er auf seiner Reise besucht hat. 
Der Film ist echt toll umgesetzt und erzählt zwei Geschichten: die des Kleinen Prinzen und die vom kleinen Mädchen, die neben einem alten Mann wohnt und aus ihrer gewohnten Umgebung ausbricht. Die Erzählgeschichte des Kleinen Prinzen ist im.. Knetformat. Irgendwie papiermäßig. Total schwer zu beschreiben. Auf jeden Fall anders animiert als die Hauptgeschichte um das kleine Mädchen und den alten Mann, die im ganzen Film übrigens keine Namen haben. Nicht ein einziges Mal.
Ich fand es einfach wundervoll umgesetzt und auch die gegensätzlichen Darstellungsarten waren echt toll. Lediglich die anderen Asteroide, die der Kleine Prinz besucht hat, haben
mir gefehlt. Es wurden nur 3 im Film gezeigt, die anderen für ein paar Sekunden angerissen. Aber im Buch fand ich alle toll.
Was noch erwähnenswert ist: Es wurden Originalbilder/-schrift verwendet, was mich noch mehr an das tolle Buch erinnert hat. Die Schlange, das Schaf, die Wüste, der Prinz.. einfach alles. ♥


Und so gibt es von mir uneingeschränkte und tränenverschmierte
5 von 5 Bäumchen!






Eure Träumerin.


(Bilder von http://de.web.img3.acsta.net/pictures/15/09/10/12/50/389801.jpg
http://jessica-ebert.de/wp-content/uploads/2013/09/kiste.png
http://41.media.tumblr.com/5e0c9a33915d27b5513e3c4a090a8032/tumblr_nldpqs0VEj1sslxkeo1_500.jpg
http://www.keksblog.com/wp-content/uploads/2015/09/kl_prinz1.gif)

Montag, 14. Dezember 2015

Der Dinge-Erklärer von Randall Munroe

Randall Munroe
Der Dinge-Erklärer
Knaus Verlag
Preis für HC: 24,99€
Hier geht's zum Buch

Hier werden komplizierte Sachen einfach erklärt. Ihr wolltet schon immer mal wissen, wie ein Kernreaktor oder ein Smartphone funktioniert, wolltet euch dabei aber nicht mit komplexer Fachsprache auseinandersetzen? Dann dürfte dieses Buch genau richtig sein, denn es erklärt eben solch komplizierte Dinge und Sachverhalte mit sehr einfachen Worten. Genau genommen den eintausend meist verwendeten Wörtern (obwohl bei der Übersetzung etwas getrickst werden musste). 

Kurze und prägnante Texte unterlegt mit anschaulichen Zeichnungen ermöglichen ein schnelles Verstehen der verschiedenen Dinge und sorgen nebenbei auch für gute Unterhaltung. 
Besonders die Zeichnungen begeistern mit ihrer Liebe zum Detail und man kann immer wieder neue Aspekte entdecken. 
Bei den Texten hatte ich - gerade aufgrund dieser sehr einfach gehaltenen Sprache - teilweise das Problem, dass ich nicht genau wusste, was mit den Bezeichnungen genau gemeint ist. Da hätten die richtigen Begriffe dann doch weitergeholfen, aber die zählen eben nicht zu den eintausend häufigsten Wörtern. Anderseits ist es aber auch recht witzig diese selbst erdachten Synonyme zu entschlüsseln und die wahre Bedeutung der Begriffe zu entschlüsseln. Aber nicht nur das trägt zur Unterhaltung bei, sondern auch die Lockerheit und der Charme, mit dem Randall Munroe schreibt und einen immer wieder zum Schmunzeln bringt.

Zum Format des Buches möchte ich noch anmerken, dass es vielleicht nicht gerade ein Buch für unterwegs ist, denn es ist noch um einiges größer als DIN A4, aber nur so kommen die Zeichnungen richtig zur Geltung, weshalb die Größe des Buches also berechtigt ist. Und auch wenn das Buch "nur" rund 70 Seiten hat, sorgte es doch für viele vergnügliche und interessante Lesestunden (ich habe pro Seite etwa 5Min gebraucht und nicht wie bei einem normalen Roman 1Min), sodass der Preis also mehr als gerechtfertigt ist.

Insgesamt ist dies viel mehr als nur ein Sachbuch und damit definitiv auch für Leute geeignet, die nicht nur mit neuen Informationen konfrontiert, sondern auch unterhalten werden wollen.

4 von 5 Bäumchen

Rock Kiss 01 - Eine Nacht ist nicht genug von Nalini Singh

Nalini Singh
Rock Kiss 01 - Eine Nacht ist nicht genug 
Egmont LYX
Preis für TB/E-Book: 9,99€/8,99€
Hier geht's zum Buch

Molly Webster betrachtet das Leben lieber aus der Ferne. Als Bibliothekarin fällt es ihr leicht, nicht zu sehr aufzufallen und mit Bedacht zu handeln. Der Skandal in ihrer Kindheit rund um ihren Vater hat einfach zu viel kaputt gemacht. Doch als plötzlich der Rockstar und Bad Boy Zachary Fox vor ihr steht und sie verführen will, gerät diese sichere Welt ins Wanken. Aber ein One-Night-Stand wird schon nicht schaden, sagt sie sich, das kann sie sich und ihrem Schwarm einfach nicht verwehren. Was sie nicht weiß: Fox will von ihr viel mehr als eine einzige Nacht, denn er sieht in Molly etwas, das sein Leben vollkommen macht. Er muss es behutsam angehen, denn er spürt ihre Ängste und will sie nicht verlieren. Vor allem der Rummel um seine Person könnte zu einem großen Problem werden und Molly verschrecken.

Der Auftakt zur neuen Serie der Bestsellerautorin Nalini Singh wurde mit großen Erwartungen in Empfang genommen. Meiner Meinung nach konnte es diesen aber leider nicht Stand halten.
Den Anfang fand ich recht schwierig, denn ich konnte mich nicht sofort mit den Charakteren identifizieren und mich in sie hineinversetzen. Gerade Fox' Gefühle für Molly kommen sehr plötzlich und es wird im gesamten Roman nicht erklärt, warum er so stark für sie empfindet. 
Irgendwie wirkt alles sehr oberflächlich. Probleme werden nicht richtig ausgelebt, sondern in wenigen Sätzen und mit Sex geklärt, was einfach nicht zum Grundgedanken der Charaktere und ihren Hintergründen passt.
Ich habe immer auf einen bestimmten Höhepunkt der Geschichte gewartet, der aber erst recht spät kam und auch nicht so gehandhabt wurde, wie ich es mir (für mehr Drama in der Handlung) gewünscht hätte.
Trotzdem ist das hier keinesfalls ein schlechter Roman. 
Nein, der Schreibstil der Autorin kann wie gewohnt überzeugen. Die Szenen sind sehr anschaulich und sorgen für schönes Kopfkino. 
Auch die Thematik an sich finde ich gut gewählt und die Geschichte sorgt für gute Unterhaltung. Der berühmte Rockstar findet seine wahre Liebe, doch diese steht so gar nicht auf sein Leben in der Öffentlichkeit und möchte ihre Privatsphäre auf keinen Fall gefährden. Das macht das Zusammensein alles andere als einfach und das kommt hier durchaus auch zutage.
Aber es werden einfach wichtige Stellen zu kurz oder gar nicht behandelt, deshalb war ich am Ende doch etwas enttäuscht.

3 von 5 Bäumchen

Samstag, 12. Dezember 2015

Naturgeil von Tessa Devon

Tessa Devon
Naturgeil
blue panther books Verlag
Preis für TB/E-Book: 9,90€/9,99€
Hier geht's zum Buch

Ann ist eine junge Frau, die gerade ihren ersten Job als Haushaltshilfe in London antritt. Sexuell gesehen ist sie noch unerfahren, doch das will sie ändern. Da trifft es sich gut, dass sie ihren Arbeitgeber beim Putzen nackt im Bett vorfindet und er willens ist, ihr ihre ersten Erfahrungen zu ermöglichen. Und auch seine Frau ist nicht abgeneigt, Ann in die Welt der erotischen Gelüste einzuführen. Und so ergibt sich Ann dieser völlig neuen Welt, die sie mit viel Leidenschaft und Neugier erkundet.

Ein Erotik-Roman, der es in sich hat. Auf etwa 190 Seiten lebt sich Ann sexuell aus und erlebt wilde erotische Abenteuer. Vorweg sei gesagt, dass man hier nicht mit Realismus rechnen sollte, denn dann wird der Roman sicherlich nach wenigen Seiten weggelegt. Stattdessen ist es vielmehr die Auslebung einer Fantasie. Ann lebt sich bewusst sehr freizügig aus und nutzt jede Gelegenheit: sei es nun der Gärtner oder ein Unbekannter, um neue Erfahrungen zu sammeln und darauf muss man sich als Leser einlassen.
Die Handlung an sich ist recht straff gehalten und spielt nur eine untergeordnete Rolle, an der sich die sexuellen Abenteuer lang hangeln.
Die Sexszenen sind zwar nicht total ausführlich, dennoch kann man sich alles gut vorstellen und die Leidenschaft dahinter spüren. 
Im Mittelteil des Romans steht mehr die Ernsthaftigkeit und Seriösität von Ann im Vordergrund. Hier liegt der Fokus auf der Handlung und zeigt Anns erwachsene Seite, doch für mich hat das nicht ganz ins Gesamtbild des Romans gepasst, da danach wieder prickelnde Abenteuer folgen.
Insgesamt ein erotischer Roman für zwischendurch, der durch viel prickelnde und abwechslungsreiche Leidenschaft punktet.

3 von 5 Bäumchen.

Time of Lust 02 - Absolute Hingabe von Megan Parker

Megan Parker
Time of Lust 02 - Absolute Hingabe
blue panther books Verlag
Preis für Buch/E-Book: 9,90€/9,49€
Hier geht's zum Buch

Fast hätte Santiago es geschafft und Zahira umgebracht, doch David kann sie noch einmal ins Leben zurückholen. Gemeinsam fliehen David und Zahira von der Insel und wollen sich zusammen - fernab von Dominanz, Unterwerfung und Schmerz - ein neues Leben aufbauen. Der Start verläuft jedoch nicht gut, denn Zahiras neuer Arzt hegt die gleichen Leidenschaften wie Santiago und so muss David sie erneut retten und zum Teil auch vor sich selbst schützen. Aber nach und nach merkt Zahira, dass ihr genau diese Dinge nun im Leben fehlen und so trifft sie ein heimliches Arrangement mit Jude, der ebenfalls die Insel verlassen hat. Nebenbei beginnt Zahira wieder als Model zu arbeiten. Als sie dann jedoch bei einem Modelauftrag plötzlich auf Santiago trifft, bricht alles über ihr zusammen und sie entscheidet sich dafür, zu ihm zurückzukehren, ohne Rücksicht auf die Konsequenzen, denn ohne ihn kann sie nicht leben.

Der zweite Band der "Time of Lust"-Serie schließt nahtlos an den ersten Teil an, sodass man diesen auf alle Fälle vorher gelesen haben sollte. Es ist schön zu beobachten, wie Zahira langsam wieder in ein normales Leben findet, nachdem sie in Band 1 so von Santiago gequält wurde und sie das auch noch freiwillig über sich ergehen lassen hat, um ihn nicht zu verlieren. Aber jetzt ist David an ihrer Seite, der sie wirklich liebevoll behandelt und ihr Respekt entgegenbringt.
Schon bald ist jedoch spürbar, dass das für Zahira nicht genug ist und sie den Schmerz und die Unterwerfung vermisst. Diese Wandlung ist wirklich gut und nachvollziehbar umgesetzt und kommt auch nicht zu plötzlich.
Trotzdem hat es mich etwas überrascht, wie schnell Zahira Santiago zusagt, als er dann plötzlich vor ihr steht, und das nachdem, was er ihr angetan hat.
An sich enthält der Roman wieder viele prickelnde und leidenschaftliche Szenen, aber auch Bestrafungen, wie man sie schon aus Teil 1 kennt. 
Veränderungen gibt es jedoch vor allem bei den Charakteren, da neue Personen hinzukommen, sich aber auch alte Bekannte verändert haben. Es bleibt also durchaus interessant und sehr abwechslungsreich, sodass auf keinen Fall Langeweile aufkommt.
Das Ende hat mich schockiert und lässt mir gar keine andere Wahl, als die Reihe weiterzulesen. 

Fans des ersten Bandes werden an diesem Roman definitiv Gefallen finden, auch wenn in der ein oder anderen Szene der Realismus etwas hinten ansteht und der erotischen Fantasie freien Lauf gelassen wird.

4 von 5 Bäumchen

Freitag, 4. Dezember 2015

Sherlock & Watson: Neues aus der Baker Street 02 - Ein Fluch in Rosarot von Viviane Koppelmann

Viviane Koppelmann
Sherlock & Watson: Neues aus der Baker Street 02 - Ein Fluch in Rosarot
Der Audio Verlag
Preis für CD-Ausgabe: 14,99€
Hier geht's zum Hörspiel

Dr. John Watson weiß nicht, was vor sich geht. Seit Tagen erzählt Sherlock Holmes ihm nicht, woran er arbeitet und so hat John auch auf seinem Blog nichts zu berichten. Auf vielfache Bitte seiner Leser entscheidet er sich schließlich dazu, zu erzählen, wie er und Sherlock sich kennengelernt haben. 
John ist Kriegsveteran und leidet unter einer posttraumatischen Störung. Gerade erst ist er nach London zurückgekehrt und will sich dort ein ruhiges und beschauliches Leben aufbauen, als er auf Sherlock Holmes trifft. Dieser soll gerade Ermittlungen in einem Mordfall übernehmen und schleppt seinen potentiellen neuen Mitbewohner kurzerhand mit zum Tatort und involviert ihn in die Untersuchungen. 

Der zweite Teil der neuen Hörspiel-Serie rund um Sherlock und Watson ist zeitgleich mit dem ersten Teil im Oktober erschienen. 
Zur Umsetzung der Geschichten von Arthur Conan Doyle in der heutigen Zeit und zusätzlich dazu noch als Hörspiel habe ich mich bereits in der Rezension zu "Das Rätsel von Musgrave Abbey" ausführlich geäußert, aber auch hier gehe ich nochmal darauf ein - das gehört einfach dazu. 
Die Geschichte lässt sich in zwei unterschiedliche Erzählweisen unterteilen. Es gibt den Part, in dem John seine Artikel schreibt und mit seinen Lesern kommuniziert, also die Handlungen im Nachhinein schildert. Diese Erzählart spielt in diesem Hörspiel aber eine eher untergeordnete Rolle.
Stattdessen wird dieses Mal fast nur auf die Handlung an sich eingegangen. Es gibt viele Dialoge und auch einige Erzählparts von John, die sich aber alle harmonisch in die Geschichte einfügen und das Geschehen vorantreiben.
Auch die Geräuschvertonung ist wieder sehr gut gelungen, sodass ein Bild vor Augen erscheint und man sich alles sehr gut vorstellen kann, was dort passiert.
Das Motiv von Arthur Conan Doyle finde ich sehr gut umgesetzt. Gut, ich muss zugeben, dass ich das Original bislang noch nicht gelesen habe und jetzt nur mit der BBC-Serie vergleichen kann, aber die beiden Inszenierungen waren so unterschiedlich, dass ich voller Spannung auf die Auflösung gewartet und mitgerätselt habe.
Für mich eine absolute Hörspiel-Empfehlung.

5 von 5 Bäumchen

Sabrinas Monatsrückblick November

Das Jahr geht wirklich schnell vorbei. Nun haben wir auch schon Dezember und Weihnachten rückt immer näher. Es wird langsam kalt draußen, was doch gerade dazu verleitet sich mit einer Decke auf das Sofa zu kuscheln und zu lesen.
Wichtig ist (gerade als Blogger) aber auch, dass man die Bücher nicht nur liest, sondern auch über sie diskutiert, sich eine Meinung bildet und diese vielleicht auch schriftlich in Form einer Rezension festhält.
Tja, gerade Letzteres ist bei mir gerade etwas hinten an, aber das hole ich im Dezember definitiv nach. Die gelesenen Bücher schauen mich schon ein bisschen böse an, dass sie hier noch vorgestellt werden wollen.

Bücher
Hier aber erst einmal die Bücher, die ich auch rezensiert habe.


Auch ein Hörspiel war dabei, über das ich mich riesig gefreut habe. Der zweite Teil liegt schon im CD-Player.


Filme
Es gibt aber nicht nur etwas auf die Ohren, sondern auch auf die Augen...okay, das klingt komisch. Ankündigen möchte ich euch damit die vier neuen Filmkritiken zu sehr aktuellen Kinoblockbustern, bei denen für jeden Geschmack etwas dabei sein sollte.


Sabrinas Neuanschaffungen

Und was darf bei einem Monatsrückblick nicht fehlen? Genau, die Neuanschaffungen. Soll mir ja keiner nachsagen, dass mir irgendwann der Lesestoff ausgeht. ;-)
Obwohl....es schwirren mir schon ein paar Vorsätze für das nächste Jahr im Kopf herum, aber davon später mehr.

Die Special Edition von Liam Harsen 01 - Be my fire von J. S. Wonda ist ganz überraschend in meinen Bestand gewandert. Zumindest in den gedruckten. Wie? Das muss ich kurz erzählen. Durch Zufall bin ich auf Facebook auf die Autorin aufmerksam geworden, als sie gerade Blogger gesucht hat, die ihr neues Werk rezensieren wollen. Da das Buch wirklich interessant klang, habe ich mich beworben und das Buch dann voller Freude als E-Book erhalten.
Durch ganz großen Zufall ergab es sich dann, dass die liebe Jane gerade in meiner Stadt war und so haben wir uns ganz spontan noch getroffen und uns rege ausgetauscht. Mit an Bord war auch die Autorin Tatjana Zanot und es war wirklich ein toller Abend. Irgendwann hat Jane dann dieses Buch aus der Tasche gezaubert und es mir geschenkt. Ein ganz großes Dankeschön an dich, Miss Wonda, damit habe ich nicht gerechnet. :-)

So, jetzt geht es aber weiter mit den Neuanschaffungen. :D

Auf diesem Bild seht ihr meine Flohmarkterwerbungen:
- Der Regenmacher von John Grisham
- Der Klient von John Grisham
- Die Akte von John Grisham
- Der kleine Hobbit von J.R.R. Tolkien
- Der Herr der Ringe 01 - Die Gefährten von J.R.R. Tolkien
- Der Herr der Ringe 02 - Die zwei Türme von J.R.R. Tolkien
- Der Herr der Ringe 03 - Die Wiederkehr des Königs von J.R.R. Tolkien

und den neu erschienenen Roman 

- Rock Kiss 01 - Eine Nacht ist nicht genug von Nalini Singh

Beim Flohmarkt konnte ich einfach nicht Nein sagen, habe ich für alle 7 Bücher zusammen doch nur 9€ bezahlt.
Und Rock Kiss musste einfach sein, da ich die Autorin total mag und Bad Boy/Rockstar-Romance lese ich immer wieder gerne.

Im November habe ich ja bereits den ersten Teil dieser Trilogie vorgestellt und nun sind auch Band 2 und 3 bei mir eingezogen.
- Black*Out 02 - Hide*Out von Andreas Eschbach
- Black*Out 03 - Time*Out von Andreas Eschbach

Da bin ich mal gespannt, wie es weitergeht, denn nach Band 1 ist jede Menge Potenzial geboten, das nun ausgereizt werden kann.



- Monday Club 01 - Das erste Opfer von Krystina Kuhn
- Göttlich 01 - Göttlich verdammt von Josephine Angelini
und
- Nightschool 01 - Du darfst keinem trauen von C. J. Daugherty
haben mich als Überraschungspaket vom Verlag erreicht, nachdem ich dort bei einem Kreativwettbewerb gewonnen habe. Ich bin immer noch ganz aus dem Häuschen und wenn ihr mögt, präsentiere ich euch die Kurzgeschichte auch gerne. ;-)


Okay, ein Buch habe ich noch. Der Dinge-Erklärer von Randall Munroe ist ein wirklich einzigartiges Sachbuch. Die ersten paar Seiten habe ich schon gelesen und es ist einfach grandios.
Mehr verrate ich dann in der Rezension. :-)

Damit war es das auch schon wieder aus dem November. Ich wünsche euch eine schöne Adventszeit. :-)