Montag, 17. August 2015

#wirbloggenbuecher . Ein Blick hinter die Kulissen

 Vor einiger Zeit hat eine Aktion namens "#wirsindbooktube" die Runde gemacht. Da aber nicht alle Buchliebhaber auf Youtube sind, gibt es diese Aktion nun auch für Buchblogger und dem Namen "#wirbloggenbuecher" und ich möchte mich dieser Aktion gerne anschließen.
Dabei geht es vor allem darum, den Hintergründen des "buchbloggens" mal auf die Spur zu kommen, denn was genau verbirgt sind eigentlich hinter diesem Begriff?
Die meisten der Beiträge sind bereits am Wochenende online gegangen, doch das hat bei mir zeitlich leider nicht gepasst. Trotzdem möchte ich diese tolle Aktion unterstützen, denn dadurch wachsen nicht nur Blogger und Blogleser, Buchliebhaber und Interessierte zusammen, sondern auch die Buchblogger unter sich.

Anika und Patrizia haben als Grundbaustein für die Beiträge einige Fragen formuliert, mit denen ich mich nun beschäftigen möchte.


1. Was bedeutet für DICH "buchbloggen"? Warum machst DU das eigentlich?

"Buchbloggen" bedeutet für mich, dass ich meiner Leidenschaft für Bücher nachgehen kann und diese auch mit anderen teile. Schon seit ich in der Schule lesen gelernt habe, bin ich diesem Hobby verfallen und es hat nie nachgelassen. Bücher gehören deshalb für mich mittlerweile zum Alltag, sorgen für Entspannung nach einem stressigen Tag und beflügeln die Fantasie. Und genau DAS ist es, was ich gerne anderen zeigen möchte, die auch vielleicht nicht so viel lesen.

2. Wie bist DU zum Buchbloggen gekommen? Was gab dir den Anstoß?

Lange Zeit habe ich mich darauf beschränkt, dass ich Freunden und Bekannten Bücher empfohlen habe, die mir wirklich gut gefallen haben, und das ich mich mit ihnen über diese Leidenschaft ausgetauscht habe. Irgendwann bin ich dann auf Communities wie vorablesen und lovelybooks gestoßen und habe dort meine ersten Rezensionen verfasst (über die ich heute nur noch den Kopf schütteln kann ^^). Vor 1,5 Jahren entdeckte ich durch Zufall einen Post des LoveLetter Magazins auf Facebook, dass sie neue Rezensenten suchen und da das alles gut gepasst hat, habe ich mir gedacht: 'Eine Bewerbung schadet ja nicht, versuch doch mal dein Glück.' Tja, so kam ich zum "professionellen" Rezensionen schreiben. Nebenbei habe ich aber immer noch recht viel privat gelesen und nicht rezensiert, was ich aber schade fand, doch irgendwie fehlte mir die Motivation. Das habe ich vor einem halben Jahr geändert, als ich zusammen mit zwei Freundinnen diesen Blog gegründet habe und es macht mir wirklich Spaß. :-)


3. Welche Berührungsängste hattest Du?

Vorweg erstmal: Ja, Berührungsängste waren definitiv vorhanden. Die lagen allerdings nicht im Verfassen von Rezensionen und anderer Artikel, denn an so etwas habe ich wirklich Spaß und bin mittlerweile auch recht geübt darin. 
Meine Bedenken lagen eher darin, ob ich auch die Zeit finden würde, um die Seite ansprechend zu gestalten und auch regelmäßig Posts zu veröffentlichen. Genau aus diesem Grund habe ich das Projekt nicht allein gestartet und so wie es jetzt läuft, bin ich auch recht zufrieden damit.
Dank Untersützung brauche ich mir keinen Stress machen, wenn ich mal zwei, drei Wochen nicht zum Lesen komme. Neben einem Vollzeitjob, der Rezensenten-Tätigkeit für das LoveLetter-Magazin und anderer Freizeitaktivitäten klappt das so, wie es jetzt ist, alles sehr gut und das zaubert mir ein Lächeln ins Gesicht.

Die Fotos zeigen übrigens meine ganzen Schätze, die sich über die Jahre angesammelt haben. 

Was ich mir für die Zukunft wünsche:

Für die nächsten Wochen, Monate und Jahre wünsche ich mir, dass im Hintergrund alles weiterhin so reibungslos klappt, wie wir das bisher geschafft haben. 
Als Leser bekommt man das ja gar nicht mit, aber wenn man mit mehreren Leuten so einen Blog betreibt, dann bedarf das doch einiger Koordinations- und Kommunikationsarbeit.
Nochmal ein großes DANKESCHÖN an euch, dass ihr das mit mir angefangen habt und weiterhin begeistert dabei seid. :-)

Ebenfalls bedanken möchte ich mich bei unseren Lesern, ob sie uns nun bei Facebook, per GFC, Google+ folgen oder einfach auch nur unsere geteilten Beiträge anklicken. Vielen Dank für eure Unterstützung. Ich hoffe, dass ihr euch in Zukunft noch vermehrt ;-) und vielleicht auch ein bisschen kontaktfreudiger werdet, denn bisher gab es noch nicht allzu viele Kommentare. Scheut euch nicht, wir freuen uns über jede Rückmeldung. :-)

Kommentare:

  1. Hallo liebe Sabrina :)

    Toll, dass du Teil dieser Aktion bist! Ich wünsche mir für dich, dass deine Wünsche in Erfüllung gehen :)

    Viele liebe Grüße,
    Patrizia

    von
    http://maaraavillosa.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Patrizia,

      vielen lieben Dank für das Vorbeischauen :)

      Liebe Grüße,
      Sabrina

      Löschen
  2. Liebe Sabrina,
    Unterstützung für den Blog ist natürlich was schönes. Ich betreibe meinen alleine und wenn ich krank bin oder zu viel zu tun habe, liebt er eben etwas brach.
    LG
    Eva (www.schreibtrieb.aeom.de/Blog)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Eva,

      auch dir vielen Dank fürs Vorbeischauen. (Juhuu, schon der zweite Kommentar zum Artikel *freu*)
      Alleine ist ja grundsätzlich auch nicht schlecht und manchmal kommt eben etwas dazwischen und anderen Sachen haben Vorrang. Ich werde mal bei dir Vorbeischauen :)

      Liebe Grüße,
      Sabrina

      Löschen
  3. Hallo Sabrina :)
    Erst einmal meinen Respekt das du so professionell Rezensionen schreibst und dann auch noch einen Blog führst. Das finde ich klasse :)
    Das mit den Kommentaren geht mir auch so. Ich bin selbst oft "schreibfaul" (zumindest was Kommentare angeht - deswegen nutze ich die Aktion auch gerade zum üben :D ), aber oft bleibt es auch bei mir sehr still in den Kommentaren. :)
    Aber ich denke davon dürfen wir uns nicht unterkriegen lassen. Ich drücke die Daumen, dass deine Wünsche in Erfüllung gehen und wünsche dir noch ganz viel Spaß beim Bloggen.

    Liebe Grüße, Jacky :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jacky,

      vielen Dank :)
      Ich muss ja zugeben, dass ich selbst auch nicht viel auf anderen Blogs kommentiere. Dafür bin ich aber auf Facebook recht aktiv und gebe dort oft meinen Sempf dazu.
      Ich muss jetzt aber mal sagen, dass ich zu den letzten Beiträgen einige Kommentare bekommen habe und ich das echt toll finde <3

      Liebe Grüße,
      Sabrina

      Löschen