Montag, 13. Juli 2015

Rosemary Beach 01 - Rush of Love: Verführt von Abbi Glines

Abbi Glines
Rosemary Beach 01 - Rush of Love: Verführt
Piper Verlag
Preis für TB/E-Book: 8,99€/7,99€
Hier geht's zum Buch


Blaire Wynn ist nicht nur am Ende ihrer Kräfte, sondern auch am Boden ihres Geldbeutels angelangt, als sie bei ihrem Vater eintrifft. Nachdem ihre Mutter nach langer Krankheit gestorben ist und sie alles verkaufen musste, um die Rechnungen zu bezahlen, ist ihr Vater die letzte Hoffnung. Es stellt sich jedoch heraus, dass dieser mit seiner Frau verreist ist und nur ihr Stiefbruder Rush Finlay - dem das Haus gehört - da ist. Ganz der reiche Sohn eines Rockstars und Bad Boy erster Klasse benimmt er sich Blaire gegenüber unmöglich und lässt sie nur widerwillig bei sich wohnen. Blaire sucht sich schnellstmöglich einen Job, um sich eine eigene Unterkunft suchen zu können, aber das scheint Rush plötzlich gar nicht mehr so recht zu sein. Die Anziehungskraft zwischen den beiden lässt sich immer weniger verleugnen, auch wenn beide dagegen ankämpfen. Gerade Rush hält sich zurück, denn es gibt Geheimnisse, die Blaire nicht kennt und die alles zerstören würden.

Der Auftakt zu Abbi Glines erfolgreicher "Rosemary Beach"-Serie und gleichzeitig der erste Band rund um Rush und Blaire überzeugt.
Eigentlich wollte ich das Buch gestern nur anfangen, doch die Geschichte kombiniert mit dem äußerst flüssigen und anschaulichen Schreibstil hat mich so gefangen genommen, dass ich das Buch komplett durchgelesen habe. 
Blaire ist ein äußerst starker Charakter. Sie hat schon so viel mitgemacht und trotzdem lässt sie sich nicht unterkriegen und lebt ihr Leben nach ihren Vorstellungen. Dafür kann man sie nur bewundern. Rush allerdings ist undurchsichtig und gibt nur sehr wenig von sich preis. Dazu noch sein Verhalten gegenüber Blaire, das ihn nicht gerade sympathisch erscheinen lässt. Erst zum Ende hin, als er nicht mehr gegen seine Gefühle ankämpft, lernt man ihn besser kennen. Deswegen konnte ich am Anfang Blaires Schwärmerei für ihn auch nur schwer nachvollziehen - auch wenn er sehr attraktiv ist.
Dass sie Stiefgeschwister sind, scheint für sie überhaupt kein Problem zu sein, denn das wird lediglich am Anfang kurz thematisiert. 
Das Buch hält so einige Überraschungen bereit und dreht gerade zum Schluss noch einmal so richtig auf, sodass ich unbedingt weiterlesen möchte, denn so kann es einfach nicht enden.

Update: Was ich vergessen habe zu erwähnen: Zum Punktabzug trägt auch bei, dass der Umgang mit Verhütung hier so sorglos beschrieben wird. Das Thema wird sogar angesprochen, aber irgendwie ist es den beiden egal, dass sie ohne Verhütung schwanger werden könnte.

4 von 5 Bäumchen mit ganz viel Potenzial nach oben :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen