Dienstag, 14. Juli 2015

Für immer Adaline

Kinostart war der 09.07.2015

Die wunderschöne Blake Lively ist endlich wieder im Kino zu sehen!
Inhalt:
Adaline, geboren 1908 am Neujahrstag, verlebt ein glückliches Leben, trifft Mitte 20 auf ihren zukünftigen Ehemann und bringt eine Tochter zur Welt, bis einige Jahre später ihr Mann bei einem tragischen Unfall ums Leben kommt. 
Kurz darauf hat Adaline einen Autounfall und stirbt dabei für ein paar Minuten. Daraufhin wird sie nie wieder älter werden, was ihr erst mit Mitte 50 wirklich Schwierigkeiten machen wird. Wissenschaftler wollen sie untersuchen und so flieht sie zum ersten Mal in ihrem Leben und lässt ihre Tochter zurück, die mittlerweile aufs College geht. Sie nimmt sich vor, fortan in jedem Jahrzehnt umzuziehen, sodass es niemandem auffallen soll, dass sie nie älter wird. 
Eines Tages trifft sie am Silvesterabend auf Ellis, der es ihr mehr als antut und nicht aufgibt sie immer und immer wieder zu sehen. Adaline jedoch scheut jegliche Nähe und ist gewillt bald wieder umzuziehen, bis sie sich letztendlich Hals über Kopf in ihn verliebt. Bald muss sie ihm allerdings von ihrem großen Geheimnis erzählen..

Meinung:
Wow, ich habe wirklich auf diesen Film hingefiebert und wurde nicht enttäuscht. Blake - Adaline - sieht in dem ganzen Film wunderschön und atemberaubend gut aus. Die Liebesgeschichte ist sehr realitätsnah aufgebaut und schon nach kurzer Zeit verliebt sich jede Frau im Kino in Ellis. Er ist umwerfend, charmant, humorvoll, weiß, was er will und sorgt auch dafür das zu bekommen. 

Mir fällt tatsächlich nichts Schlechtes ein, außer, dass mir vielleicht ein wenig mehr Dramatik gefehlt hat. Der Film war sehr.. seicht aufgebaut und es gibt natürlich auch ein Happy End. Aber ansonsten: Wunderschön.

Ich kann nicht anders als 5 von 5 Bäumchen zu geben.

Eure Träumerin.





Funny Fact des Tages:
Wir können nicht alle Bagger werden. Wir leben im Baggerüberfluss!



(Bild von http://www.filmpalast.net/fileadmin/filmdaten/2015/fuer-immer-adaline/Fuer_immer_Adaline_Hauptplakat_02.jpg)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen