Montag, 20. März 2017

Aces and Eights MC 01 - Craving Constellations: Hautnah von Nicole Jacquelyn

Nicole Jacquelyn
Aces and Eights MC 01 - Craving Constellations: Hautnah
Sieben Verlag
Preis für TB/E-Book: 12,90€/6,99€
Hier geht's zum Buch

Brenna will nur eins: Weg von ihrem Ehemann, der sie die letzten Jahre immer wieder misshandelt hat. Sie muss einen Schlussstrich ziehen, aber vor allem Trix, ihre kleine Tochter beschützen. 
Es gibt nur einen Ort, wo sie vor ihrem gewalttätigen Mann in Sicherheit ist und diesen wollte sie eigentlich nie wieder aufsuchen. Eine andere Möglichkeit bleibt jedoch nicht und so steht sie irgendwann vor dem Motorradclub, in dem ihr Vater Vizepräsident ist.
Damals ist sie ohne ein Wort verschwunden und nun muss sie mit den Konsequenzen ihres Handelns leben, denn niemand, der den Club verlässt, kommt ungeschoren davon. Aber für ihre Tochter nimmt sie das alles in Kauf, auch wenn sie sich davor fürchtet. Denn sie wird auch Dragon wiedersehen. Den Mann, den sie verlassen hat und der nicht einmal weiß, dass Trix seine Tochter ist.

"Craving Constellations" ist der erste Band der neuen MC (Motorradclub) Reihe und gleichzeitig das Debüt der Autorin. Für mich ist es ein wirklich gelungener Roman, den ich trotz wenig Zeit innerhalb von zwei Tagen verschlungen habe.
Brenna ist ein sehr starker Charakter. In den letzten fünf Jahren hat sie die Hölle durchlebt und trotzdem ist sie nicht gebrochen, sondern wird in Freiheit langsam wieder zu dem Menschen, der sie wirklich ist und auch ihre kleine Tochter Trix blüht richtig auf und ist zuckersüß.
Dragon dagegen ist von der ganzen Situation irgendwie völlig vor den Kopf gestoßen. Nicht nur, dass Brenna wieder da ist, sondern plötzlich ist er auch Vater einer vierjährigen Tochter. Natürlich ist er sauer, dass er das erst jetzt erfährt, doch er arrangiert sich schnell mit allem und es ist klar: Noch einmal wird er Brenna und seine Tochter nicht gehen lassen.
Insgesamt gibt es hier unglaublich gefühlsintensive und hochemotionale Szenen, aber auf knisternde Leidenschaft und eiskalte Berechnung. Denn natürlich lässt der Exmann das nicht alles einfach auf sich sitzen. Mehr werde ich an dieser Stelle aber nicht zum Inhalt verraten. ;)
Für mich ist es eine richtig gut gelungene Mischung aus Leidenschaft, Spannung, Liebe und Drama und ich freue mich schon auf mehr davon. Es gab zwar zwei kleine Dinge, die für mich nicht ganz stimmig waren, aber das trübt den Gesamteindruck auf keinen Fall.

5 von 5 Bäumchen

Mittwoch, 15. März 2017

Summer of Heartbeats - Rocker küssen besser von Laini Otis

Laini Otis
Summer of Heartbeats - Rocker küssen besser
Romance Edition
Preis für TB/E-Book: 14,99€/5,99€
Hier geht's zum Buch

Beau ist wohl der größte Tollpatsch überhaupt. Gibt es in ihrer Nähe irgendwo ein Fettnäpfchen, findet sie es blind und tritt hinein. So auch, als sie mit ihren beiden Freundinnen in einem Ferienpark Urlaub macht und plötzlich in der Hütte ihres Nachbarn steht statt in ihrer eigenen. Peinlich! Vor allem, wenn der Nachbar höllisch attraktiv ist. 
Und das ist nicht das letzte Mal, dass sie Cash begegnet, denn auch in den nächsten Tagen laufen sie sich immer wieder über den Weg und kommen sich so trotz der ein oder anderen Panne immer näher.
Bis Cash plötzlich von einem Tag auf den anderen spurlos verschwunden ist. Es bricht Beau das Herz, doch Monate später trifft sie ihn unverhofft wieder. Und plötzlich muss sie erkennen, wer Cash wirklich ist, nämlich ein berühmter Rockstar, der das nächste halbe Jahr ihr Chef sein wird.

Mit "Summer of Heartbeats" hat Autorin Laini Otis wieder einen Roman geschrieben, in dem nicht nur die Liebe, sondern auch die Liebe zur Musik eine wichtige und zentrale Rolle spielen. 
In ihre Charaktere habe ich mich ziemlich schnell verliebt. 
Beau, die Fettnäpfchen-Queen, die sich in den attraktiven Fremden verliebt und ihm ihr Herz öffnet, dabei jedoch nie aus den Augen verliert, was sie wirklich will. Seien das nun berufliche oder private Ziele.
Und Cash, der eher mysteriös und in sich gekehrt ist. Gerne gibt er sich offen, doch sobald es um ihn selbst geht, verschließt er sich wie eine Muschel, denn über seine Vergangenheit will er nicht reden. Was für ihn zählt, ist das hier und jetzt. Seine Musik, seine Gefühle, seine Leidenschaft. Er tut so viel, um Beau für sich zu gewinnen, nur mit dem wichtigsten Schritt, dem Vertrauen, hat er seine Probleme. Ist sie nicht bei ihm, geht es ihm schlecht. Vor allem Alkohol tröstet ihn in schweren Zeiten und macht sein Leid erträglich und man merkt beim Lesen wirklich, wie schlecht es ihm wirklich geht.
Die Handlung an sich hat mir gut gefallen. Ich stehe sowieso auf Rockstar-Stories, deshalb war das hier genau mein Ding. Es war mir jedoch zwischen Beau und Cash ein wenig zu viel hin und her, was ihre Beziehung anbelangt. Zwar ist es verständlich und durchaus nachvollziehbar, warum beide so handeln, aber mir war es ein Touch too much. Zudem fehlte mir irgendwann die liebenswerte Tollpatschigkeit von Beau, denn nachdem sie am Anfang so stark im Vordergrund steht, spielt sie bald schon nur noch eine sehr kleine bis gar keine Rolle mehr, was ich schade fand.
Alles in allem ist es jedoch ein tolles Buch und ich habe das Lesen wirklich genossen. Ein Hoch auf die Rockstars! Ich könnte mir auch noch super Geschichten zu den anderen Mitgliedern vorstellen. :)

4 von 5 Bäumchen

Montag, 13. März 2017

All the pretty lies 03 - Liebe mich von M. Leighton

M. Leighton
All the pretty lies 03 - Liebe mich
Heyne Verlag
Preis für TB/E-Book: 9,99€/8,99€
Hier geht's zum Buch

Eigentlich muss Tommi pünktlich bei ihrem Treffen mit Lance Tonin sein, doch ausgerechnet jetzt hat sie eine Reifenpanne. Dabei kann sie es sich nicht leisten, Lance in irgendeiner Weise zu verärgern, denn wenn er sie fallen lässt, würde das alle ihre Plänge zunichte machen.
Ein Glück, dass jemand ihr zur Hilfe eilt und ihr aus der Patsche hilft. Doch muss dieser jemand ausgerechnet Sig sein? Attraktiv, humorvoll und selbstbewusst schleicht er sich direkt in ihr Herz und lässt es höher schlagen, doch das kann sie gar nicht gebrauchen. Wie gut, dass das nur eine einmalige Begegnung ist. Aber dann steht er plötzlich wieder vor ihr - und ist ihr neuer Bodyguard, der Tag und Nacht auf sie aufpassen soll. 



Der dritte und damit letzte Teil der "All the pretty lies"-Trilogie ist nun endlich erschienen und ich muss sagen, für mich ist es der beste und vor allem auch spannendste Teil der Reihe.
Die Handlung ist in sich abgeschlossen und lässt sich auch ohne Probleme ohne Kenntnisse von Band 1 und 2 lesen, da die Personen der Vorgänger nur am Rande mal erwähnt werden.
Das Buch hat mich schon direkt auf den erste Seiten gepackt und dann nicht mehr aus seinen Fängen gelassen. Die knisternde Spannung zwischen Tommi und Sig ist von Anfang an fast greifbar und ich liebe den Umgang der beiden miteinander. Die Stimmung zwischen ihnen ist einfach so schön locker und Sig reißt ständig flirtende Sprüche, was immer wird zum Schmunzeln bringt.
An sich geht es jedoch vor allem um die geheimnisvolle Tommi. Man weiß nicht viel über sie, lernt aber ihre Probleme kennen und will unbedingt wissen, was dahinter steckt. Kleine Hinweise dazu gibt es immer wieder, aber was dann wirklich ihr Geheimnis ist, habe ich nicht geahnt und auch wenn es ziemlich heftig ist, macht es Sinn und erklärt einiges. 
Auch Sig schließt man sofort in sein Herz. Ich habe es oben zwar nicht erwähnt, weil es nicht passte, aber seine Aufgabe als Undercover-Cop an Informationen über Lance zu gelangen, ist auch alles andere als einfach, vor allem wenn man sich so in die Freundin des besagten Drogenbosses verguckt, wie er es tut.
Auch die Nebencharaktere, zu denen vor allem Tommis Bruder Travis zählt, sind wirklich gut getroffen.
Alles in allem ist es ein wirklich spannender und leidenschaftlicher Roman, der mich überzeugen konnte und den ich gerne weiterempfehle. Immer wieder schweben Tommi und Sig zwischen prickelnden Gefühlen und dem Bedürfnis, Abstand zu halten, um sich gegenseitig nicht in Gefahr zu bringen. Kein Wunder, dass ich es innerhalb von zwei Tagen durch hatte.

5 von 5 Bäumchen

Donnerstag, 9. März 2017

The Royals 01 - Paper Princess von Erin Watt

Erin Watt
The Royals 01 - Paper Princess
Piper Verlag
Preis für PB/E-Book: 12,99€/9,99€
Hier geht's zum Buch

Ella Harper führt ein Leben ganz auf sich allein gestellt - bis plötzlich Callum Royal auftaucht und sich als ihr gesetzlicher Vormund vorstellt. Ella glaubt ihm kein Wort, sie kennt den Mann ja nicht einmal. Nach dem Tod ihrer Mutter hat sie es bisher auch ganz gut alleine geschafft. Und dass sie neben der Schule als Stripperin arbeitet...nunja, irgendwie muss ihr Leben ja finanziert werden.
Am Ende bleibt ihr aber keine andere Wahl, als Callum nachzugeben und mit ihm zu kommen. Er bietet ihr ein luxuriöses Leben, viel Geld und eine gute Schuldbildung. Ella sucht immer noch nach dem Haken an der Sache - und ihn findet, als sie auf seine fünf Söhne trifft, die ihr alle mit purer Ablehnung und Häme begegnen. Blöd nur, dass ausgerechnet das größte Arschloch unter ihnen ihr Herz höher schlagen lässt.

"Paper Princess" ist der Auftakt zur "The Royals"-Trilogie, die mir schon von einer Freundin ans Herz gelegt wurde, noch bevor sie ins Deutsche übersetzt wurde. Schon im Vorfeld gab es hier einen ziemlich Hype und jetzt nach dem Lesen muss ich sagen: Ich kann den Hype verstehen. 
Erin Watt ist ein Pseudonym, unter dem sich zwei amerikanische Bestsellerautorinnen zusammengetan haben und ich muss sagen, die Zusammenarbeit überzeugt.
Ich habe das Buch innerhalb kürzester Zeit (an einem Tag) verschlungen und konnte es gar nicht aus der Hand legen! Das Ende ist allerdings ziemlich fies, deshalb bin ich ganz froh, dass Teil zwei nicht allzu lange auf sich warten lässt.
Tja, was soll ich zu dem Buch sagen? Es ist keine dieser 08/15-Stories, die man schon zig mal gelesen hat. Klar gibt es Elemente, die man kennt, aber die Geschichte hat etwas, dass sie einzigartig macht.
Ella ist ein wirklich starker Charakter, den man sofort in sein Herz schließt. Sie weiß, was sie will und tut alles, um ihre Ziele zu erreichen. Selbst wenn sie dafür blöde Sprüche und fieses Verhalten ertragen muss. Sie gibt niemals auf. 
Auch Reed und Easton, haben mir wirklich gut gefallen. Sie sind die Brüder, die wohl die größte Rolle spielen. Ich fand es gut, dass sie geheimnisvoll bleiben und erstmal auf Distanz zu Ella gehen. Wer wäre in einer solchen Situation denn nicht erstmal misstrauisch? 
Natürlich gibt es auch hier irgendwann eine Liebesstory, doch die ist keineswegs schmalzig oder allzu romantisch.
Hier geht es auf jeden Fall viel um echte Gefühle. Dabei wird weder alles beschönigt, noch überdramatisiert.
Was den Roman aber vor allem interessant macht sind die ganzen Geheimnisse, Lügen und Intrigen, die nach und nach zu erahnen sind und teilweise auch aufgedeckt werden. Es ist der Wahnsinn, was da alles ans Licht kommt. Gerade am Ende ist man doch ein wenig schockiert, auch wenn man so etwas vielleicht schon geahnt hat. 
Ich bin wirklich gespannt, was noch alles folgt. Nach diesem grandiosen Auftakt, setzte ich die Messlatte für den zweiten Band sehr hoch und hoffe, dass ich nicht enttäuscht werde. Ich sehe in dieser Reihe das Potential zu einem Jahreshighlight.

5 von 5 Bäumchen

Mittwoch, 8. März 2017

Field Party 02 - Under the lights: Gunner und Willa von Abbi Glines


Abbi Glines
Field Party 02 - Unter the lights: Gunner und Willa
Piper Verlag
Preis für TB/E-Book: 8,99€/7,99€

Zurück in der Stadt, in der sie einen Großteil ihrer Kindheit verbracht hat, will Willa eigentlich nur eins: Ihre Nonna stolz machen und sich ihre Liebe wieder verdienen. Denn das, was die letzten Jahre passiert ist, nachdem sie zu ihrer Mutter ziehen musste und weshalb sie schließlich vor die Tür gesetzt wurde, ist unverzeihlich. 
Ab jetzt will sich Willa nur noch auf die Schule konzentrieren. Jungs sind absolut tabu. Doch dann trifft sie Gunner und Brady wieder, ihre besten Freunde aus der Kindheit, die  eindeutig mehr als nur freundschaftliche Gefühle in ihr hervorrufen. Dabei wird Willa doch so schon genug von Schuldgefühlen gequält und kann zusätzliches Drama absolut nicht gebrauche! Und dennoch, gerade der verschlossene Gunner sorgt immer wieder für Herzklopfen und sie will für ihn da sein, als es ihm schlecht geht.

Endlich ist er da, der zweite Teil der neuen "Field Party"-Serie von Abbi Glines. Ein wunderschöner Young Adult Roman, der jedoch auch viel Schmerz und Seelenleid mit sich bringt. Gerade das macht Under the lights so besonders und lässt einen die Charaktere ins Herz schließen.
Die Handlung ist in sich abgeschlossen, es ist also nicht unbedingt nötig den ersten Teil vorher zwingend zu kennen, ich empfehle es aber trotzdem. Weil Band 1 einfach wunderschön ist und das Pärchen auch hier vorkommt.
Die Geschichte wird aus drei verschiedenen Sichten erzählt: Gunner, Brady und Willa. Dadurch erhält man Einblicke in alle drei Gedanken- und Gefühlswelten, was mir sehr gut gefallen hat und auch für die Story wichtig ist, um alles zu verstehen. 
Willa ist ein sehr starker Charakter, musste in den letzten Jahren jedoch viel durchmachen und hat sich dadurch sehr verändert, was auch absolut nachvollziehbar ist. Sie will neu anfangen und zieht wieder bei ihrer Nonna ein, die zwar streng ist, aber nur das beste für ihre Enkeltochter will.
Brady dagegen ist wohl der, der es nach außen hin am einfachsten hat. Eine tolle Familie, eine vielversprechende Zukunft. Aber so richtig glücklich ist er nicht, wie man in seinen Abschnitten immer wieder merkt, aber er kann und will sich noch nicht so richtig aus seinem Trott lösen. Dadurch bleiben viele Chancen ungenutzt, was Willa angeht.
Und dann ist da noch Gunner. Nach außen hin der reiche verwöhnte Sohn, aber niemand weiß, was wirklich hinter den Kulissen passiert. Sein Vater hasst ihn, seine Mutter ignoriert ihn und warum? Ich werde es hier jetzt nicht verraten, aber es ist schon wirklich heftig, was da nach und nach ans Licht kommt und es ist kein Wunder, dass Gunner ziemlich damit zu kämpfen hat.
Zum Glück ist Willa für ihn da. Sie waren schon früher beste Freunde und man merkt schnell, dass dieses Band zwischen ihnen immer noch existiert, auch wenn sie sich beide verändert haben.
Eine wunderschöne und herzergreifende Geschichte, die mir wirklich gut gefallen hat. Nur das Ende war für mich nicht ganz stimmig bzw. Bradys Part daran, aber ich hoffe einfach, dass das im nächsten Band noch aufgeklärt wird.

4 von 5 Bäumchen

Club der letzten Wünsche von Tamy Fabienne Tiede

Tamy Fabienne Tiede
Club der letzten Wünsche
Piper Verlag
Preis für TB/E-Book: 9,99€/7,99€
Hier geht's zum Buch

Jesslyn Bender erhält eine erschütternde Diagnose: Krebs. Aber mehr will sie auch gar nicht wissen über ihre Krankheit. Stattdessen lässt sie die Behandlungen einfach über sich ergehen und hofft, dass bald alles wieder besser wird, verschließt sich völlig allen Versuchen sie aufzuklären, wie es um sie steht. 
Deshalb trifft es sie umso härter, als sie erfährt, dass der Krebs schon gestreut hat und nicht mehr heilbar ist. Ihr Leben hat ein Ablaufatum. Doch James, einer der Krankenpfleger, der schon bald zu ihrer wichtigsten Bezugsperson wird, holt sie aus ihrem Tief und hilft ihr zu leben. Die letzten Monate zu genießen und auch ihr Bruder Boomer und ihre beste Freundin Yulyia sind für sie da und helfen ihr, ihre letzten Wünsche zu erfüllen.

Ein Buch, was mich wirklich sehr berührt hat.
Jesslyn ist ein sehr widerspenstiger Charakter, der gerne mal aneckt und es hat eine Weile gedauert, bis ich mit ihr richtig warm wurde, denn am Anfang habe ich mich ein bisschen schwer mit ihr getan. 
Irgendwie kann man sie aber auch verstehen, sobald man mehr über sie erfährt. Ihr abweisendes Verhalten gegenüber ihrer Mutter und ihre flapsige Art gegenüber denen, die sie herablassend behandeln. Ebenso wie die Tatsache, dass sie sich der Krankheit gegenüber verschließt. Ich glaube es es ganz normal, dass man so etwas am liebsten leugnen würde.
Aber sobald sie die erschreckende Wahrheit erfährt, wendet sich das Blatt bei ihr und spätestens ab dem Punkt war ich voll dabei. 
Die Geschichte ist berührend und wunderschön. Sie ist nicht einfach, aber trotzdem gefällt sie mir mit all ihren Facetten. Es wird nichts beschönigt und man erlebt mit Jesslyn und ihren Freundin, die ihr zur Seite stehen, alle Phasen ihrer Krankheit. Es gibt gute und schlechte Tage. Zweifel und Frustration, Liebe und Zusammenhalt. 
Es ist einfach ein stimmiges Gesamtpaket und die letzten 40 Seiten habe ich durchgehend geweint, weil mir das alles einfach nahe ging.

4 von 5 Bäumchen

Dienstag, 7. März 2017

John Milton 02 - Hunt: Sie kriegen dich von Mark Dawson

Mark Dawson
John Milton 02 - Hunt: Sie kriegen dich
Piper Verlag
Preis für TB/E-Book: 9,99€/8,99€
Hier geht's zum Buch

John Milton lebt mittlerweile ein bescheidenes Leben. Mit seinem Rucksack zieht er durch die Staaten, lässt sich mal hierhin, mal dorthin treiben, doch als er in den Wäldern Michigans angelangt, findet seine Wandertour ein plötzliches Ende. Nicht nur, dass er Probleme mit der Polizei bekommt - die sich jedoch lösen lassen - er erfährt auch noch von einer Bankraubserie in der Gegend und einem verschwundenen jungen Mann, um den sich keiner zu kümmern scheint außer seiner kleinen Schwester. Das Mädchen ist hartnäckig und überredet John schließlich sich auf die Suche nach dem Jungen zu machen. Die beiden ahnen nicht einmal, welche Ausmaße hinter diesen ganzen Vorfällen stecken und in welche Gefahr sie sich begeben, denn all das war erst der Anfang.

Dies ist der zweite Band der Thriller-Serie rund um den ehemaligen Geheimdienstagenten John Milton, die Autor Mark Dawson geschrieben hat.
Ich muss leider gestehen, dass mir Band eins (bzw. der deutsche Band eins, da es im englischen ein paar mehr gibt, die noch davor spielen) deutlich besser gefallen hat.
Die Story an sich ist vollkommen unabhängig lesbar, sodass man den Vorgänger nicht kennen muss, um das Buch zu verstehen. Alle wichtigen Aspekte werden noch einmal aufgeführt, sodass man der Handlung auf jeden Fall folgen kann.
An sich ist es eine gute Geschichte, die auch viel Potenzial bietet und die sich auch wirklich flüssig lesen lässt. Ich hatte das Buch sehr schnell durch und die Seiten/Kapitel sind nur so vorbeigeflogen, aber mir fehlte einfach der gewisse Pepp. 
Bis das Buch zum eigentlich Handlungsbogen kommt, dauert es eine Weile und es zieht sich ein wenig. Auch danach hat mich der Roman einfach nicht richtig gepackt und mitgerissen. Mir fehlte einfach dieses aufgeregte Mitfiebern. Was passiert als nächstes? Wer überlebt am Ende? 
Ja, es war stellenweise durchaus spannend, aber mir fehlte bei John Milton auch dieser gewisse Biss eines Ex-Agenten. Seine Intuition wird hier und da mal erwähnt, aber mehr als eine leise Ahnung ist da nicht. Es kam mir fast vor, als hätte er über die Jahre alles vergessen, was er in seinem Beruf gelernt hat, sodass er es nicht mehr richtig nutzen kann.
Gerade auf diese Aspekte hatte ich mich jedoch besonders gefreut, sodass ich am Ende etwas enttäuscht war.

3 von 5 Bäumchen